Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Sa 24. Aug 2019, 10:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neujahrsbrezel XXL
BeitragVerfasst: Mo 31. Dez 2012, 16:28 
Offline
Flammentänzer
Flammentänzer
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Jun 2012, 13:16
Beiträge: 360
Hi Backfans,

wie angekündigt. Der Bericht über die Neujahrsbrezel-Backaktion an Silvester 2012.
Mein lang gehegter Traum ist heute in Erfüllung gegangen. Ich wollte mal wieder eine Neujahrsbrezel so wie es die früher in meiner Kindheit gegeben hat.
Der Brauch war dass die Paten ihren Patenkinder zum neuen Jahr eine große Brezel geschenkt haben. Und die waren wirklich groß. Und da ich eine menge Geschwister habe hat sich zum Jahreswechsel eine Menge von den Brezeln angesammelt. Ich weiss nicht mehr genau was wir damit gemacht haben, aber gut, das ist eine andere Geschichte.
Ich habe vor 4 Jahren zum ersten mal selbst eine Neujahrsbrezel gebacken. Allerdings nur im Elektrobackofen und mit maximal 1 kg Mehl. Die hat super geschmeckt und auch optisch was hergemacht aber mir war die immer zu klein. Da in diesem Jahr mein Holzbackofen fertig geworden ist und ich schon einige Erfahrungen damit gesammelt hab war es selbstverständlich für mich das Projekt anzugehen.
Ich habe 4 kg Mehl verwendet, das ergab eine Teigmasse von etwas mehr als 6 kg.
5 kg hab ich für die Brezel genommen, aus dem Rest hab ich die Verzierungen gemacht und vom letzten Rest gab es noch eine Minibrezel mit immerin 540 Gramm Lebendgewicht für den "kleinen Hunger zwischendurch".
Heute morgen habe ich verschlafen. Deswegen hab ich erst um 8:30 angefangen. Normalerweise ist ein richtiger Bäcker da schon das erste mal müde.
Den Teig habe ich von Hand in einer Wanne vermischt und geknetet. Ich habe mit einer Gehzeit von 2 - 3 Stunden gerechnet. Aber nach 30 Minuten hatte der Teig sich schon verdoppelt!!! Feuer machen und 2 Stunden einheizen. Originalofentüre entfernt damit die Brezel auch in der vorllen Breite eingeschossen werden kann. Ofen ausräumen. Die provisorische Holztüre habe ich zuvor in den Teich gelegt damit sie gut gewässert ist. Die Vorbereitungen mit dem Ofen waren somit abgeschlossen. Ich hab mir gedacht dass der Ofen in der Zeit in der ich mit dem Formen der Brezel beschäftigt bin auf die gewünscht Temperatur abkühlen kann. Ich benötigte eine Arbeitsfläche von 2 Meter. Für die ganze Brezel brauch ich eine Teigwurst von 4 Meter. Das ist nicht handelbar. Deshalb habe mich entschlossen zu tricksen und die Brezel zusammenzusetzen. Mein Bruder hat für mich ein glatte Spanplatte vorbereitet. 60 cm Breit und 120 cm lang. Ich will ne Brezel mit 60 x 80 machen. Darauf hab ich Backpapier gelegt. Mein Plan war die Brezel mit dem Backpapier von der Platte zu schieben.
Während ich die 2. Hälfte geformt hab ist die ersten schon aufgegangen. Dann noch schnell die Verzierung. Die Brezel ist zu schnell aufgegangen weswegen sich dann manche Verzierung im Ofen verschoben hat. Meine Frau Umberta hat gemeint man muss die unbedingt noch mit Eigelb einstreichen. Ich hätte es nicht gemacht..... naja, das hat dann auch noch Zeit gekostet.
Es hatt dann alles so weit geklappt. An der Ofentüre ist das letzte Stück kaum gebacken habe deswegen die Brezel nach 30 Minuten herausgeholt und umgedreht. Das letzte Stück ist jetzt zwar immer noch nicht ganz gebacken aber was solls. Alles in allem bin ich mit dem Ergebnis zufrieden.
Angeschnitten wird die Brezel heute Abend. Bin mal gespannt......
So hier noch die Bilder.....
Dateianhang:
Dateikommentar: 1. Januar 196x Der 2. von links bin ich....
IMG.jpg
IMG.jpg [ 128.18 KiB | 1849-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: die erste Brezel 2009 aus dem stinknormalen E-Backofen
Neujahrsbrezel 2009.jpg
Neujahrsbrezel 2009.jpg [ 80.86 KiB | 1849-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Ofen anheizen.jpg
Ofen anheizen.jpg [ 65.85 KiB | 1849-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Neujahrsbrezel roh.jpg
Neujahrsbrezel roh.jpg [ 59.52 KiB | 1849-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Neujahrsbrezel roh detail.jpg
Neujahrsbrezel roh detail.jpg [ 47.59 KiB | 1849-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Neujahrsbrezel ab in den Ofen.jpg
Neujahrsbrezel ab in den Ofen.jpg [ 61.07 KiB | 1849-mal betrachtet ]


Dateianhang:
SAM_3884.jpg
SAM_3884.jpg [ 72.49 KiB | 1849-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: Klappe zu
SAM_3879.jpg
SAM_3879.jpg [ 72.58 KiB | 1849-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: hier sieht man die Dimension
SAM_3885.jpg
SAM_3885.jpg [ 52.13 KiB | 1849-mal betrachtet ]


Dateianhang:
SAM_3889.jpg
SAM_3889.jpg [ 90.59 KiB | 1849-mal betrachtet ]

die Kleine hat 540 Gramm !!!!!

_________________
Grüße, Umberto
http://www.freizeitkoch.wordpress.com

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neujahrsbrezel XXL
BeitragVerfasst: Mo 31. Dez 2012, 16:35 
Offline
Flammengott
Flammengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 16. Mai 2012, 13:37
Beiträge: 3395
Wohnort: 93142 Maxhütte-Haidhof
Hallo Umberto,

:respekt: echt schöne Brezel, da habt ihr euch viel Mühe gegeben :applaus:

_________________
Grüße aus Bayern

Chris


"Wenn ich mein Gewicht halten will, muß ich halt auch mal was essen wenn ich keinen Hunger hab!!"

Niederbayrischer Steinbackofen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neujahrsbrezel XXL
BeitragVerfasst: Mo 31. Dez 2012, 16:43 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Mai 2011, 18:45
Beiträge: 632
Wohnort: Neulingen
Hallo Umberto,

das ist ja ein richtiges Kunstwerk

_________________
Wer den Bäcker kennt, braucht vor dem Essen nicht zu beten


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neujahrsbrezel XXL
BeitragVerfasst: Mo 31. Dez 2012, 17:02 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:46
Beiträge: 13768
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
Hut ab! :tach: :tach:

Schöner Brauch und eine hervorragende Backaktion! :respekt:

Erinnert mich ein wenig an Reutlinger Mutscheln.

Kannst du noch was zum Teig schreiben? Ist das ein mittelschwerer Hefeteig?

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neujahrsbrezel XXL
BeitragVerfasst: Mo 31. Dez 2012, 17:03 
Offline
Flammenkönig
Flammenkönig
Benutzeravatar

Registriert: Di 5. Jul 2011, 13:25
Beiträge: 1040
Wohnort: Werl
Hallo Umberto,

deine Brezel finde ich spitze. :applaus:

Bei uns in NRW gibt es diesen Brauch zu Neujahr nicht.

Das solche Riesebbrezeln gebacken werden, war mir völlig unbekannt.

_________________
es grüßt Martin aus Westfalen

Bild

besser der Arsch leidet Frost als der Hals Durst (Martin Luther)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neujahrsbrezel XXL
BeitragVerfasst: Mo 31. Dez 2012, 17:12 
Offline
Flammentänzer
Flammentänzer
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Jun 2012, 13:16
Beiträge: 360
Hallo Backfreunde,

freut mich dass es euch gefällt.
Das ist ein stinknormaler Hefeteig oder Zopfteig.
Ich muss allerdings gestehen dass ich eine Fertigmischung genommen hab (keine OBM) da es für den Erstversuch zu viele unbekannte Faktoren gegeben hat. :ok:

_________________
Grüße, Umberto
http://www.freizeitkoch.wordpress.com

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neujahrsbrezel XXL
BeitragVerfasst: Mo 31. Dez 2012, 17:19 
.





:tach: :tach:




Für die Brezel einen donnernden :applaus: :applaus: :applaus: :applaus:



Da sieht man(n) wieder einmal, was anderen Ortes so geleistet wird..... :respekt:




:drink1: :undwech:





.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neujahrsbrezel XXL
BeitragVerfasst: Mo 31. Dez 2012, 17:29 
Offline
Flammentänzer
Flammentänzer
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Jun 2012, 13:16
Beiträge: 360
Mein Vorschlag für das nächste OBM :dafuer:

_________________
Grüße, Umberto
http://www.freizeitkoch.wordpress.com

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neujahrsbrezel XXL
BeitragVerfasst: Mo 31. Dez 2012, 17:36 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:46
Beiträge: 13768
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
Umberto hat geschrieben:
Mein Vorschlag für das nächste OBM :dafuer:


Den Vorschlag finde ich super.

Vor allen Dingen kann man bei der Verzierung der Phantasie freien Lauf lassen.

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neujahrsbrezel XXL
BeitragVerfasst: Mo 31. Dez 2012, 17:44 
Offline
Durchglüher
Durchglüher

Registriert: Di 31. Jul 2012, 09:09
Beiträge: 62
... sehr schöne und gelungene Aktion!
Glückwunsch.

Gruß Ingo


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de