Heidschnuckenlamm Rezept gesucht

Spanferkel, Bierdosenhähnchen und Co.
Benutzeravatar
Siggi
Feuertycoon
Feuertycoon
Beiträge: 5580
Registriert: Do 20. Dez 2012, 17:20
Wohnort: 58452 Witten

Re: Heidschnuckenlamm Rezept gesucht

Beitrag von Siggi »

Vergiss bitte nicht die ekligen Talgdrüsen aus den Hinterkeulen zu entfernen, die können Dir den guten Geschmack verderben!
Grüße vom Siggi

Dienen heißt Leben!
Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
Benutzeravatar
ar1
Feuertycoon
Feuertycoon
Beiträge: 825
Registriert: Do 8. Nov 2012, 22:17

Re: Heidschnuckenlamm Rezept gesucht

Beitrag von ar1 »

So, heute habe ich das Lamm von meinem Kumpel aus dem Wendland geholt.
Eigentlich wollte ich mir noch mal seine Ställe angucken, aber nach der Arbeit war die Zeit dann doch knapp und er hatte auch noch zu tun.
Beim nächsten Mal nehme ich mir mehr Zeit.

Wie schon vermutet, passte es nicht in die Wanne.
Also Keulen ab, Wirbelsäule angesägt und aufgeklappt.
PASST
Den Nacken haben wir auch noch abgesägt und hingelegt.

Die 120km Rückfahrt hat es auf zwei Beuteln Crushed Ice verbracht und hängt jetzt im Getränkeschrank.
20160907_181140-1.jpg
20160907_181140-1.jpg (389.08 KiB) 16885 mal betrachtet
20160907_202319-1-1.jpg
20160907_202319-1-1.jpg (495.38 KiB) 16885 mal betrachtet
Ach Siggi, bei einem gelehrnten Metzger lief meine Frage nach den Talgdrüsen natürlich ins Leere. Waren schon weg. Aber Danke für den Tipp, hätte ja auch anders laufen können.
Gruß

Adrian

_________________________________________________________
Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst da eh nicht lebend raus!
Benutzeravatar
ar1
Feuertycoon
Feuertycoon
Beiträge: 825
Registriert: Do 8. Nov 2012, 22:17

Re: Heidschnuckenlamm Rezept gesucht

Beitrag von ar1 »

So, sie Schnucke ist gerade im Heubett in den Ofen gewandert.
mal sehen wie sie nachher ist... :sabbern:
Gruß

Adrian

_________________________________________________________
Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst da eh nicht lebend raus!
Benutzeravatar
ar1
Feuertycoon
Feuertycoon
Beiträge: 825
Registriert: Do 8. Nov 2012, 22:17

Re: Heidschnuckenlamm Rezept gesucht

Beitrag von ar1 »

So, das Heidschnuckenlamm ist vertilgt.
Aus den Resten wird Suppe gemacht.

Die Marinade bestand aus Öl, Salz, Pfeffer, Senf, Knoblauch und Thymian.
Das alles durch den Mixer gejagt und vorsichtig aufgetragen.

Das Heu haben wir in der Pfanne ausgelegt, Suppengemüse aufgelegt, dann das Lamm, mit Heu abgedeckt und anschließend mit Rotwein übergossen.

Und ab damit in den Ofen.
Nach 1,5Std das Heu abgenommen und noch mal 3 Stunden backen lassen.
Das Ergebnis war echt super.
Meine Frau mag kein Lamm und war echt begeistert von Heidschnucke.

Leider bekomme ich nur ein Bild im Handy so klein, dass ich es hier hochladen kann.
Wird aber nachgereicht..
Dateianhänge
20160910_174412-1.jpg
20160910_174412-1.jpg (395.18 KiB) 16869 mal betrachtet
Gruß

Adrian

_________________________________________________________
Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst da eh nicht lebend raus!
Benutzeravatar
Novum64
Feuertycoon
Feuertycoon
Beiträge: 9333
Registriert: Di 14. Jan 2014, 18:29
Wohnort: Ebersbach/Fils

Re: Heidschnuckenlamm Rezept gesucht

Beitrag von Novum64 »

Das Fleisch sieht ja richtig zart und saftig aus. :sabbern: :sabbern: :sabbern:

Nur - wenn ich das richtig sehe - hätten meiner Meinung nach etwas mehr Röststoffe dran sein dürfen. :pfeifend:
Herzliche Grüße aus dem Schwabenland

Martin

Unterschätze nie jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.
Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie. (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
ar1
Feuertycoon
Feuertycoon
Beiträge: 825
Registriert: Do 8. Nov 2012, 22:17

Re: Heidschnuckenlamm Rezept gesucht

Beitrag von ar1 »

Das war schlecht fotografiert und vielleicht auch nicht die besten Stücke.
Als "Koch" gönnt man den anderen ja die Leckerbissen.
Also das Schnuckenlamm wurde im Heubett zubereitet.
Auf dem Heubett lag das Suppengemüse und das wurde mit Rotwein getränkt.
Dann das Lamm, wieder Heu drauf und wieder eine Flasche Rotwein.
Anschließend mit Alufolie abdecken und für 1,5 Stunden in den Ofen.
Dann Alufolie entfernen, wieder ein wenig Rotwein drüber. Nach einer weiteren Stunde das Heu entfernen, Wein drüber und noch 2 weitere Stunden in die Sauna.
Anschließend das Heu grob abschaben und genießen.
Einige Gäste waren anfangs pingelig wegen dem Heu. Zum Schluss haben sie aber auch nicht mehr drauf geachtet und einfach gegessen.
Dateianhänge
Schnucke Ofen.jpg
Schnucke Ofen.jpg (438.92 KiB) 16851 mal betrachtet
Schnucke Reinigung.jpg
Schnucke Reinigung.jpg (139.69 KiB) 16851 mal betrachtet
Schnucke gereinigt.jpg
Schnucke gereinigt.jpg (341.85 KiB) 16851 mal betrachtet
Schnucke zerlegen.jpg
Schnucke zerlegen.jpg (99.6 KiB) 16851 mal betrachtet
Schnucke angerichtet.jpg
Schnucke angerichtet.jpg (97.16 KiB) 16851 mal betrachtet
Gruß

Adrian

_________________________________________________________
Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst da eh nicht lebend raus!
Diavolo

Re: Heidschnuckenlamm Rezept gesucht

Beitrag von Diavolo »

Das schaut extrem lecker aus!
:sabbern:
:wirr:

Aber schmeckt man den was von dem Heu?
:frage:
:bier:
Benutzeravatar
Warmumformer
Feuerspezialist
Feuerspezialist
Beiträge: 327
Registriert: Di 10. Feb 2015, 15:07

Re: Heidschnuckenlamm Rezept gesucht

Beitrag von Warmumformer »

na wenn ich das hier so lesen, kommt doch ein wenig Vorfreude auf.
Ich werde dann mal berichten was wir mit der Schnucke so angestellt haben.

lg und ich geh dann mal sabbern :sabbern:


Gruß aus dem Sauerland
Warmumformer


Warumumformers Backes
Benutzeravatar
ar1
Feuertycoon
Feuertycoon
Beiträge: 825
Registriert: Do 8. Nov 2012, 22:17

Re: Heidschnuckenlamm Rezept gesucht

Beitrag von ar1 »

Da bin ich mal wieder.

Ich finde es hatte so ein wenig die Heunote gehabt. Ich hätte jetzt eigentlich auch was ohne Heu machen müssen um den direkten Vergleich zu haben, oder ob es nur Einbildung ist.
Man sagt ja eigentlich, dass sich die Heidschnucke selbst würzt. (durch die Kräuter und trockenen Gräser, die sie frisst)

Hast du auch eine Schnucke bestellt, Warmumformer?
Da bin ich ja mal gespannt, was du berichtest :sabbern:
Gruß

Adrian

_________________________________________________________
Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst da eh nicht lebend raus!
Antworten

Zurück zu „Braten im Steinbackofen“