???Wildgansbrüste???

Schwein, Rind, Lamm u. a.
Alles zum Thema Fleisch
Benutzeravatar
Siggi
Feuertycoon
Feuertycoon
Beiträge: 5564
Registriert: Do 20. Dez 2012, 17:20
Wohnort: 58452 Witten

???Wildgansbrüste???

Beitrag von Siggi »

Die Frage ist, was mache ich damit?
Mein Sohn kam zu mir und sagte, dass er noch ein paar Kg davon eingefroren hat und nicht weiß, wie sie vernünftig genießbar zubereitet werden können.
Die Brüste sind ausgelöst, d.h. ohne Haut und Knochen.
Alle Bratversuche haben ein zähes etws ergeben und auch mein Versuch sie zu räuchern (Heiß) brachte kein zufriedenes Ergebnis.
Hat einer von Euch eine Idee?
Grüße vom Siggi

Dienen heißt Leben!
Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein.
Benutzeravatar
Steini
Administrator
Administrator
Beiträge: 14259
Registriert: Di 2. Nov 2010, 15:46
Wohnort: Herten, i. Westf.
Kontaktdaten:

Re: ???Wildgansbrüste???

Beitrag von Steini »

Dazu habe ich folgendes im Netz gefunden:

«Von den Brüsten kann man Schnitzel schneiden, einfach schräg zur Spitze das Messer führen und je nach belieben dick oder dünn scheiden.
Ich habe die Schnitzelchen in einer Parmesanpanade in der Pfanne gebraten und zu Anti pasti, Salaten usw. angerichtet.»


Einen Versuch wäre es wert.
... oder steigen wir in das bunt geschmückte Narrenschiff UTOPIA ein, in dem dann ein ROTER und zwei GRÜNE die Rolle der Faschingskommandanten übernehmen würden?
(Franz-Josef-Strauß - 1986)
Benutzeravatar
Novum64
Feuertycoon
Feuertycoon
Beiträge: 9309
Registriert: Di 14. Jan 2014, 18:29
Wohnort: Ebersbach/Fils

Re: ???Wildgansbrüste???

Beitrag von Novum64 »

Kochen, wolfen, Haschee machen
oder
in grobe Stücke schneiden und ganz langsam als Ragout schmoren.

Das fällt mir dazu ein.
Herzliche Grüße aus dem Schwabenland

Martin

Unterschätze nie jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.
Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie. (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Rombach-Castle
Feuertycoon
Feuertycoon
Beiträge: 747
Registriert: Fr 14. Jun 2013, 11:25
Wohnort: Aalen

Re: ???Wildgansbrüste???

Beitrag von Rombach-Castle »

Siggi hat geschrieben: Hat einer von Euch eine Idee?
wegschmeißen ...

:tatuetata: :undwech:


PS: ne, im Ernst, ich vermutet die Dinger sind direkt, ohne zu reifen in die Gefriere gewandert und daher zäh und im "Ganzen" wohl nicht mehr geniesbar...
am ehesten wohl so wie Martin es gesagt hat, aber warum nicht auch ein Schnitzel versuchen...allein mir fehlt der Glaube, dass da was Vernünftiges bei raus kommt!
wohltätig ist des Feuers Macht.......
wursti

Re: ???Wildgansbrüste???

Beitrag von wursti »

Evt. Low and slow ,
im Niedertemperatur-Bereich garen und hoffen das die Teile weich und saftig bleiben . ?
Diavolo

Re: ???Wildgansbrüste???

Beitrag von Diavolo »

GANS schwieriges Ausgangsmaterial... :pfeifend:
wursti hat geschrieben:Evt. Low and slow ,
im Niedertemperatur-Bereich garen und hoffen das die Teile weich und saftig bleiben . ?
Bei Geflügel ist NT-Garen nicht erfolgsversprechend.
Und wenn die Wildgans- :boobs: eh schon zäh sind, dann bekommst Du die auch nicht mehr durch Kochen weich.

Ich glaub, ich würds kleinschnetzeln und dann gans kurz gans scharf anbraten.
Ein Thaicurry könnt ich mir z.B. vorstellen (wers mag).
:bier:
Hardy

Re: ???Wildgansbrüste???

Beitrag von Hardy »

Ich mach sowas immer für'n Hund - und dem ist es egal wie ich ihm das zubereite.

Schwein bekommt er nur noch gebraten, wegen irgendso einer Ansteckungsgefahr. Alles Andere von roh bis gebraten.

Ich frag ihn mal ob er Wildgans mag.......

Er meint, er wäre darauf Gans verrückt!
Benutzeravatar
Fox_Palue
Einheizer
Einheizer
Beiträge: 28
Registriert: Di 14. Okt 2014, 18:38
Wohnort: Gieboldehausen

Re: ???Wildgansbrüste???

Beitrag von Fox_Palue »

so machen wir das immer:

Scharf von allen Seiten gut anbraten, dann in Alufolie einwickeln und bei ca. 150° C bis 180 °C fertig garen!
Gruß Paul

"Schön ist das Leben, schön ist der Beruf, Brot dahin zugeben, das selber ich schuf"
wursti

Re: ???Wildgansbrüste???

Beitrag von wursti »

Hallo Siggi ,
alter gomerischer Schluchtenrutscher was macht denn dein Huf ?


Hab mich mal für die Gänsemöpse umgesehen :
http://forum.mybbq.net/viewtopic.php?f= ... A4nsebrust

http://forum.mybbq.net/viewtopic.php?f= ... st#p636818

Evt. vor dem braten für 24 Stunden in Apfelsaft oder Kirschsaft einlegen im Kühli ,
die leichte Säure aus dem Obst soll das Fleisch mürbe machen .

:frage:

Wenn du in dem Grillforum die Suchfunktion benutzt kommen noch mehr Sachen .
Benutzeravatar
Fliegenbackjeck
Feuertycoon
Feuertycoon
Beiträge: 2479
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 18:41
Wohnort: Aix la chapelle
Kontaktdaten:

Re: ???Wildgansbrüste???

Beitrag von Fliegenbackjeck »

Haaaaaaaaallllllloooooooo,
B I T T E N I E M E H R E T W A S in Alufolie garen!!!
Habt ihr denn nicht den Bericht Akte Aluminium gesehen????
Alles was in Aluminium und gleichzeitig mit Salz oder Säure in Verbindung kommt, löst das Alu aus der Folie und geht direkt in den Körper. Und Al kommt im Körper nicht vor,kann demnach nicht abgebaut werden,und verursacht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Demenz und steht ganz gross in Verdacht auch bei Krebs nicht gerade wenig Einfluss zu haben....
Egal ob im Backofen oder auf dem Grill.... F I N G E R W E G V O N A L U M I N I U M B E I M G A R E N .....
MfG Nobby...
Selbst der schlechteste Kochtag ist besser als der beste Arbeitstag....
Antworten

Zurück zu „Fleisch“