Besoffene Hamburger in Spanien

Kleine Appetithäppchen für zwischendurch.
Antworten
Hardy

Besoffene Hamburger in Spanien

Beitrag von Hardy »

Schon ein geiler Titel für das Rezept!

Also - warum hier Hamburger vorstellen. Weil sie obergeil waren - darum!

Hamburger in Spanien, dort "Hamburgesa" genannt, das sind kleine runde Fleisch-ähnliche Platten. An einen Bierfilz erinnernd in der Dicke, Konsistenz und Geschmack. Ich habe alles probiert ! Alles! - dann kam ich auf die Idee das was ich bei den Würstchen im Schlafrock (anderes Rezept) gemacht habe für die Hamburger zu nutzen. Will meinen - ich habe Salchichas gekauft (das ist Würstchenbrät, gut gewürzt ohne Darm) und diese zu Hamburgern veredelt. Das kennt ja jeder und ein Rezept dafür hat auch jeder. Bei mir gehören dabei Zwiebeln und trocken Brot unbedingt mit rein.

Das war schon mal der halbe Sieg. Nun kommt der Rest. Irgendwo habe ich mal über eine Beize für Hamburger gelesen, ich glaube es war in der Weber Grillbibel. Die Beize wird hergestellt aus Rotwein und Braunem Zucker, die gemeinsam zu einem Likör reduziert werden. Damit dann den Hamburger eingepinselt - boah. Hammer!!! Ich hätte dafür in Spanien nur einen anderen Grillrost haben müssen, damit sich keine kandierenden Pfützen bilden.

Also ich kann mir vorstellen, daß das hier in Deutschland mit dem Brät einer gut gewürzten Bauernmettwurst ähnlich gut schmeckt. Wobei man in Deutschland ja Gott-sei-Dank gescheites Hackfleisch bekommt. Diese Hamburger sehen zwar klein aus, aber alles zusammen waren 600gr. Salchicas!

Schaut Euch einfach mal den Film dazu an
DSC08126.jpg
DSC08126.jpg (246.26 KiB) 18426 mal betrachtet

Selbst meine Frau, die den oralen Hamburgergenüssen sonst nicht erlegen ist, hat versucht kräftig zuzuschlagen.
Dateianhänge
DSC08137.jpg
DSC08137.jpg (260.4 KiB) 18426 mal betrachtet
Backfuzi

Re: Besoffene Hamburger in Spanien

Beitrag von Backfuzi »

Boah, Hardy! Die sehen super aus! :sabbern:

ich mache auch Hamburger manchmal selber, aber ganz "normale" mit Rinderhackfleisch,Sandwichkäse,Gurken,Zwiebel,Tomaten und eine selbstgemachte Soße aus Ketchup,Remouladensoße,Senf... :pfeifend:
Diavolo

Re: Besoffene Hamburger in Spanien

Beitrag von Diavolo »

Hardy, die Dinger sind zum Reinbeissen!
:sabbern: :sabbern: :sabbern:

:gut:

:bier:
Börni

Re: Besoffene Hamburger in Spanien

Beitrag von Börni »

Hardy - TOP!
da gibts nix dran auszusetzen und nichts anderes zu sagen!
Für nächstes Jahr stehen bei mir auch Hamburger auf der ToDo Liste - ich habe dieses Jahr einem guten Freund eine Hamburgerpresse geschenkt und ein kleines Buch mit Hamburgerzubereitungsarten .. das ist einfach nur lecker gerade mit frischen Zutaten und wenn man die Möglichkeit hat sich das Hackfleisch selber herzustellen bzw. nach seinen Wünschen beim Schlachter des Vertrauens (irgendwie ein Wiederspruch insich :rofl: ) herstellen lassen kann :)

Ich freue mich schon riesig auf das nächste Jahr .. es kann nur besser werden wie dieses - zumindest gesundheitlich ... ziehe zum Ende des Jahres immer mal wieder gerne Bilanz ;)
Börni

Re: Besoffene Hamburger in Spanien

Beitrag von Börni »

ach verdammt da war ja noch was.... wann schaffe ich es nur alles zu machen was ich mir vorgenommen habe....
.. dann wenn ich mir weniger vornehme :rofl: steht immer noch auf der to do Liste :hihi:
Hardy

Re: Besoffene Hamburger in Spanien

Beitrag von Hardy »

Dann verlinke ich doch wenigstens die "Hamburger-Animation" für Dich:


Hier gehts zum Film
Benutzeravatar
Steini
Administrator
Administrator
Beiträge: 14247
Registriert: Di 2. Nov 2010, 15:46
Wohnort: Herten, i. Westf.
Kontaktdaten:

Re: Besoffene Hamburger in Spanien

Beitrag von Steini »

Hardy, eins muss man dir lassen, mit den Filmchen hast du es echt super drauf! :gut: :gut: :gut:
Bild
Wer ROT - GELB - GRÜN wählt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.
Börni

Re: Besoffene Hamburger in Spanien

Beitrag von Börni »

verdammt sieht das gut aus - könnte glatt vom Teufelchen kommen :pfeifend: :zustimm: :respekt:
Antworten

Zurück zu „Tapas - Antipasti - Fingerfood“