Tomatensauce für Pizza, Pasta & Co.

Hier gehört alles rein was zum Thema Saucen, Dips und Marinaden passt
Benutzeravatar
Steini
Administrator
Administrator
Beiträge: 14139
Registriert: Di 2. Nov 2010, 15:46
Wohnort: Herten, i. Westf.
Kontaktdaten:

Tomatensauce für Pizza, Pasta & Co.

Beitrag von Steini »

Die Sauce eignet sich sowohl als Grundlage auf Pizzen als auch für Nudeln und viele andere Köstlichkeiten.

Die Tomatensauce veredelt Speisen auf natürliche Art, da sie weder Geschmacksverstärker, Farb- und Konservierungsstoffe bzw. künstliche Aromen enthält.

Durch Einkochen lässt sich die Haltbarkeit entsprechend erhöhen bzw. verlängern.

Zutaten:
  • 1 kg sonnengereifte Tomaten (möglichst aus dem eigenen Garten :-) )
  • 80 g doppeltkonzentriertes Tomatenmark (Konserve)
  • 1 Zwiebel (fein gewürfelt)
  • 2 Knoblauchzehen (sehr fein gewürfelt) oder 5 g Knoblauch granuliert
  • 10 g Zucker
  • 15 g Olivenöl
  • 10 g Balsamico-Essig
  • 2 g Basilikum, gerebelt
  • 2 g Oregano, gerebelt
  • 1 g Majoran, gerebelt
  • 0,3 g Thymian, gerebelt
  • 0,5 g Rosmarin, gemahlen
  • 2 g Pfeffer, weiß, gemahlen
  • 5 g Paprikapulver, edelsüß
  • 10 g Senfmehl
  • 5 g Salz
Zubereitung:

Tomaten kreuzweise einritzen und in kochendem Wasser ca. 2 Minuten blanchieren.
Aus dem Wasser nehmen, unter kaltem Wasser abschrecken und Haut entfernen.
Stielansätze entfernen, Tomaten grob zerkleinern und in einen Topf geben.

Die feingehackten Zwiebeln mit dem Knoblauch und etwas Öl auf kleiner Flamme glasig dünsten.

Anschließend alle weiteren Zutaten in den Topf geben und die Masse mit dem Pürierstab zerkleinern.

Aufkochen lassen und ca. 1 Std. bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Soße noch heiß in sterilisierte Gläser füllen und ca. 40 Minuten bei 90 °C einkochen.
Pizzasauce05.jpg
Pizzasauce05.jpg (156.72 KiB) 15932 mal betrachtet
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...
Benutzeravatar
Ottis Eicher
Feuertycoon
Feuertycoon
Beiträge: 1434
Registriert: Mo 18. Jul 2011, 12:28

Re: Tomatensauce für Pizza, Pasta & Co.

Beitrag von Ottis Eicher »

Hallo Steini,

danke füs Rezept, sieht gut aus! Ich frage mich nur wo, nehmt Ihr die Zeit
für das alles her?
Gruß aus dem Sauerland

Ottis Eicher
Benutzeravatar
Steini
Administrator
Administrator
Beiträge: 14139
Registriert: Di 2. Nov 2010, 15:46
Wohnort: Herten, i. Westf.
Kontaktdaten:

Re: Tomatensauce für Pizza, Pasta & Co.

Beitrag von Steini »

Ottis Eicher hat geschrieben:Hallo Steini,

danke füs Rezept, sieht gut aus! Ich frage mich nur wo, nehmt Ihr die Zeit
für das alles her?
Das frage ich mich manchmal auch. :pfeifend:
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...
Börni

Re: Tomatensauce für Pizza, Pasta & Co.

Beitrag von Börni »

Steini - sieht prima aus! ganz köstlich sogar! Haltbarkeit -> Einkochen -> wie macht man sowas? Bzw. wie hast Du das gemacht?
:frage:

Bei uns steht demnächst die Holunderernte an und die letzten Male ist uns oft der Saft in den Flaschen schlecht geworden :(
Benutzeravatar
ovi
Feuertycoon
Feuertycoon
Beiträge: 1039
Registriert: Di 4. Sep 2012, 20:29

Re: Tomatensauce für Pizza, Pasta & Co.

Beitrag von ovi »

Hallo Steini,

danke für das Einstellen des Rezepts.
Vor allem für die konkreten Mengenangaben in Gramm! Das finde ich persönlich viel besser als irgendwelche Löffelmaße, die bei jedem unterschiedlich ausfallen. :applaus:

Die Sauce werde ich im kleinen Maßstab nachkochen :hunger: , aber dann wohl einfrieren statt einkochen.

Grüße,
ovi
Diavolo

Re: Tomatensauce für Pizza, Pasta & Co.

Beitrag von Diavolo »

Hallo Börni,

einkochen mach ich immer generell nach folgender Methode:

Gefüllte und verschlossene Gläser in einer Fettpfanne mit ca. 2 cm Wasser in den kalten Backofen.
Dann auf 150 Grad (Umluft) einstellen und ca. 45 min drin lassen (es sollten Luftperlen in den Gläsern nach oben steigen).
Rausnehmen, evtl. Schraubverschlüsse der Gläser nochmal festdrehen, und auskühlen lassen.
Bisher ist mir damit noch nie etwas schlecht geworden.

:bier:
Benutzeravatar
Amboss
Feuertycoon
Feuertycoon
Beiträge: 903
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:18
Wohnort: Rietberg
Kontaktdaten:

Re: Tomatensauce für Pizza, Pasta & Co.

Beitrag von Amboss »

Hallo zusammen,

Steini,
deine Sauce hat mir keine Ruhe gelassen.
Leider habe ich nur kleine Cocktailtomaten im Garten, so dass ich Tomaten kaufen musste.

Egal,
das war es wert.

Die Sauce ist einmalig!!!!

EINE kleine Variante werde ich beim nächsten Mal ausprobieren: Chili statt Pfeffer.

Das Rezept ist absolut rezeptgetreu nachgekocht ( d.h. alles genau abgewogen ) und die Sauce ist seeeehr lecker.

STEINI,
danke fürs Rezept!!!!
2,3Kg Tomaten
2,3Kg Tomaten
CIMG7537.JPG (127.52 KiB) 15899 mal betrachtet
Tomaten nackisch!!!
Tomaten nackisch!!!
CIMG7539.JPG (122.22 KiB) 15899 mal betrachtet
fertige Sauce
fertige Sauce
CIMG7540.JPG (96.02 KiB) 15899 mal betrachtet
vier Gläser
vier Gläser
CIMG7551.JPG (121.73 KiB) 15899 mal betrachtet
Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Börni

Re: Tomatensauce für Pizza, Pasta & Co.

Beitrag von Börni »

Diavolo hat geschrieben:
einkochen mach ich immer generell nach folgender Methode:

Gefüllte und verschlossene Gläser in einer Fettpfanne mit ca. 2 cm Wasser in den kalten Backofen.
Dann auf 150 Grad (Umluft) einstellen und ca. 45 min drin lassen (es sollten Luftperlen in den Gläsern nach oben steigen).
Rausnehmen, evtl. Schraubverschlüsse der Gläser nochmal festdrehen, und auskühlen lassen.
Bisher ist mir damit noch nie etwas schlecht geworden.
Super Diavolo - vielen Dank für den Tipp - das hört sich idiotensicher an ;)
Stellt sich nur die Frage - wie stellst Du die Gläser in die Fettpfanne? Mit dem Deckel nach oben oder nach unten? Also verschlossenes Glas mit Deckel ins Wasser oder nicht?
Und wie macht man das mit Flaschen - z.B. bei Holundersaft ;) ?

Und platzen die Gläser bei 150 Grad nicht?
:frage:
Diavolo

Re: Tomatensauce für Pizza, Pasta & Co.

Beitrag von Diavolo »

Hallo Börni,

einfach mit dem Deckel nach oben. Sollte auch mit Flaschen funktionieren. Geplatzt ist da bei mir bisher noch nie etwas.

:bier:
Börni

Re: Tomatensauce für Pizza, Pasta & Co.

Beitrag von Börni »

Hallo Diavolo,

ok, klar soweit - aber wofür ist das Wasser in der Fettschale?
Antworten

Zurück zu „Saucen, Dips & Co.“