Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Fr 26. Nov 2021, 23:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 17. Dez 2019, 22:12 
Hochrheinbahner hat geschrieben:
Hallo Brötchen, oder wie dein Vorname auch ist,
so wie ich das sehe , machst du bei 350 Grad im SBO Dinete, hast die Glut hinten im SBO, das ist so richtig,
aber dann gleichzeitig noch ein Brot im Ofen das eigentlich sehr hell aussieht, das geht mir nicht in den Kopf.
Wenn ich bei mir Brot backe kann ich das Brot erst bei ca 25o Grad in den SBO schieben, sonst ist es sofort schwarz.
Was mir auch aufgefallen ist, deine Steine im SBO sind noch ziemlich dunkel, die sollten wenn die Hitze richtig ist ganz Hell sein.
Entweder zu hast zu wenig Hitze oder du solltest länger einheizen, hast du keinen Thermometer wo du mit dem Laser messen kannst.
Hast du für das Brot Ruchmehl oder sehr helles Weizenmehl genommen?

Viele Grüße vom Hochrheinbahner Gerd aus dem Süden Badens


Hallo Hochrheinbahner,

besten Dank für das Feedback... ja, ich bin noch ein Anfänger und freue mich über Hinweise... das mit den dunklen Wänden ist bestimmt ein Zeichen, dass es noch nicht ganz so heiss ist... wie heiss sollte es denn werden, dass die Wände wieder hell werden? ist das dann Pyrolyse?

ja, ich hab mit dem Laserthermometer gemessen - Boden und Wände waren 250-300°C. Die Backwaren habe ich bei ca. 250°C reingeschoben... die 350°C auf dem Analog-Thermometer war noch während dem Heizen... während des Backens war es zwischen 200 und 250°C. Brot hat ca. 45min gedauert... Dinede 5-10min

das Brot ist aus Ruchmehl... schmeckt super! aber ich bin offen für neue Rezepte... da muss ich aber erst noch mit dem Ofen etwas mehr Erfahrung bekommen.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 17. Dez 2019, 22:18 
Bienenrolli hat geschrieben:
Sauber!! Dein Ofen hat was, ja bei mir kommen die Ideen auch beim Bauen.
Mein Ofen steht auch auf Porenbeton, funst wunderbar.
Ich wünsche Dir viel Spaß mit dem Ofen und immer gute Backergebnisse.
Ach so, den Schornstein würde ich vielleicht noch verlängern.


Hallo Bienenrolli,

auch herzliches Dank für das Feedback...

wg. Schornstein... den habe ich schon etwas verlängert und bin eigentlich mit dem "Zug" zufrieden... hinten 150mm Durchmesser bei Zuluft und Kamin hat auch 150mm... eine grosse Ladung Buchenholz brennt in weniger als 2h komplett runter... ich habe mir sogar schon die Frage gestellt, ob es nicht sinnvoll ist die Zu- oder/und Abluft zu drosseln, um den Brennvorgang etwas zu verlangsamen, dann hätte der Ofen mehr Zeit zum Aufheizen und vielleicht wird auch mehr Wärme aufgenommen... aber da habe ich noch keine Erfahrung...

was wäre den der Vorteil eines noch längeren Kamins?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 17. Dez 2019, 22:29 
Siggi hat geschrieben:
Oh, hoffentlich geht das mit den Porenbetonsteinen als Isolierung nicht in die Hose.....
Machst Du die Scamottesteine direkt dadrauf?
Wir haben fast alle als Isolierung Foamglas genommen, sehr druckstabil und Hitzebeständig, aber vieleicht geht es ja auch einfacher.


Hallo Siggi,

auch besten Dank für dein Feedback. Das ist mir auch aufgefallen, dass es hier im Forum unterschiedliche Ansichten über das Isolationsmaterial gibt... Gerne hätte ich auch Foamglas in Betracht gezogen, aber das gabs leider nicht im Baumarkt um die Ecke... und da wollte ich keine Riesenaktion draus machen... so habe ich mich für Porenbeton entschieden...

Ich habe auch etwas gegoogelt (z.B. "porenbeton hitzebeständig") und da findet man sehr schnell einige Daten, dass es bis 700°C kaum/keine Probleme gibt...

Gerne berichte ich über Langzeiterfahrungen - insbesondere falls mir mal etwas negatives auffällt.
Besten Dank auch an die "Pro-Porenbeton" Leute...

Bei der Isolierung mache ich mir auch eher Gedanken wegen der Steinwolle, die wird wohl über kurz oder lang etwas schlechter isolieren...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 18. Dez 2019, 07:50 
Offline
Flammenkaiser
Flammenkaiser
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jun 2011, 18:18
Beiträge: 2094
Bilder: 0
Wohnort: Murg
Hallo Brötchen oder wie dein Vorname ist,
ich habe einen einen Einsteckthermometer, der wird in der Mitte des Backraumes durch ein Rohr eingesteckt, ca 15 cm über dem Backboden.
Zum Einheizen muss ich ihn rausnehmen, da gehen die Temperaturen bis ca 1000 Grad, dann räume ich den SBO aus ,
mache den Backboden sauber und hudle ihn aus, dann werden Zuluft und Abluft geschlossen, der SBO geht dann manchmal bis 400 Grad
hoch und braucht dann mehrere Stunden bis ich das Brot einschießen kann. Dinnete, Pizza, Flammkuchen mache ich zum Teil mit Glut im
Ofen oder je nach dem wie viel ich brauche auch ohne Glut. Ich hab schon Flammenkuchen mit 380 Grad gemacht, der war in 2 Minuten fertig.
Ich würde länger einheizen vielleicht noch mal nachlegen, lieber den Ofen zu heiß und ihn dann von selber abkühlen lassen .
Ruch mehl nehme ich auch gerne , das bekommen ich auch bei uns im Deutschen, oder fahre schnell mal in die Schweiz.
Fleisch mache ich auch bei hoher Temperatur je nach Art, lasse dann die Klappen auf dass es nicht so verbrennt außen .
Gehst du ins Deutsche zum Einkaufen?

Viele Grüße vom Hochrheinbahner Gerd aus dem Süden.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mi 18. Dez 2019, 18:48 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Sep 2015, 14:33
Beiträge: 745
Wohnort: Siegen
Brötchen hat geschrieben:
Bienenrolli hat geschrieben:
Sauber!! Dein Ofen hat was, ja bei mir kommen die Ideen auch beim Bauen.
Mein Ofen steht auch auf Porenbeton, funst wunderbar.
Ich wünsche Dir viel Spaß mit dem Ofen und immer gute Backergebnisse.
Ach so, den Schornstein würde ich vielleicht noch verlängern.


Hallo Bienenrolli,

auch herzliches Dank für das Feedback...

wg. Schornstein... den habe ich schon etwas verlängert und bin eigentlich mit dem "Zug" zufrieden... hinten 150mm Durchmesser bei Zuluft und Kamin hat auch 150mm... eine grosse Ladung Buchenholz brennt in weniger als 2h komplett runter... ich habe mir sogar schon die Frage gestellt, ob es nicht sinnvoll ist die Zu- oder/und Abluft zu drosseln, um den Brennvorgang etwas zu verlangsamen, dann hätte der Ofen mehr Zeit zum Aufheizen und vielleicht wird auch mehr Wärme aufgenommen... aber da habe ich noch keine Erfahrung...

was wäre den der Vorteil eines noch längeren Kamins?

Nun, ich denke das du nicht so im Rauch stehen musst. :frage:

_________________
Nodda ! Gruß Rolf

Wenn du weist was du tust, kannst du tun was du willst.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: So 19. Jan 2020, 17:35 
Kürzlich war mal wieder Backtag. Da habe ich - wie von Hochrheinbahner empfohlen - etwas mehr Holz reingelegt (ca. 20 Scheite 2jähriges Buchenholz 30cm). Zunächst habe ich ein kleines Feuer gemacht, dann das Feuer und die Glut nach hinten geschoben und dann den Backofen gut mit Holz aufgefült... die Flammen sind zum Kamin rausgeschossen, die Türe hat schon sichtbare "Anlauf-Farben" gezeigt... während dem Heizen habe ich das Thermometer weggelassen. Die Steine waren wieder hell.

Nachdem das Holz runtergebrannt ist, habe ich die Glut nach hinten geschoben und den Ofen mit einem nassen Kokusbesen ausgewischt (sehr viel Wasser)... das hat gut gezischt... mit dem Infratot-Thermometer habe ich dann >550°C gemessen... sowohl Boden als auch Kuppel. Thermometer ging nur bis 550°C... vielleicht war es auch deutlich mehr. Abzug und Frischluft-Zufuhr habe ich offen gelassen. Nach einer Stunde habe ich das Analog-Thermometer reingesteckt und dann bei 350°C wieder die Dinnede reingeschoben. Das ging in der Tat deutlich schneller als bei den ersten Backversuchen. Das Ergebnis war sehr zufriedenstellend - extrem knusprig und lecker!

Danach habe ich die restliche Glut bzw. die Asche rausgenommen und die Backfläche nochmals mit dem Kokusbesen mit viel Wasser geputzt. Frischluft und Abzug habe ich geschlossen. Dann nach mehr als Stunde war das Analog-Thermometer bei 220°C. Dann habe ich wieder ein Brot reingeschoben. Dieses ist auch viel schneller gegangen und ich hatte noch Glück, denn es war schon fast etwas zu cross... Aber auch sehr lecker.

Über Nach habe ich die Frischluft- und Abluftklappe zugelassen... Am nächstne Morgen waren es immer noch um 100°C und am Abend noch 50°C... und das bei Aussentemperaturen um den Gefrierpunkt...

Später habe ich den Ofen nochmals genauer inspiziert... mir ist nichts aufgefallen, dass der Lehm abgebröselt wäre oder die Ziegel Risse bekommen haben. Die Schamottsteine liegen weiterhin schön eben, daher sehe ich zum jetzigen Zeitpunkt keine Probleme mit dem Porenbeton untendrunter.

Ich glaube ich muss den Ofen weiterhin noch besser kennenlernen...

jetzt hätte ich ein paar Fragen:
- habe ich es mit dem Heizen doch etwas übertrieben?
- wieviel Holz nehmt ihr zum Einheizen?
- wann schliesst ihr eure Zu- bzw. Abluftklappen?
- sind die Zeiten und Temperaturen bei euren Backöfen während der Einheiz- bzw. Abkühlphase immer ähnlich?


Dateianhänge:
IMG-4806.JPG
IMG-4806.JPG [ 77.75 KiB | 3868-mal betrachtet ]
IMG-4809.JPG
IMG-4809.JPG [ 89.64 KiB | 3868-mal betrachtet ]
Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 19. Jan 2020, 18:43 
Offline
Flammenbeschwörer
Flammenbeschwörer

Registriert: Sa 15. Jul 2017, 10:40
Beiträge: 214
Wohnort: 63674 Altenstadt
Hallo Brötchen,

mich wundert es ein wenig, dass Dein Schornstein und die Abdeckung keine Farben von der Hitze angenommen haben.
Ist das Edelstahl? Doppelwandig? Woher hast Du die riesige Abdeckung? Die finde ich genial, da dort so schnell kein Regenwasser rein kommt.

_________________
Viele Grüße aus der Wetterau
Manfred


Bevor ich mich uffreech, isses mir liewer egal...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 12:26 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Registriert: So 29. Sep 2019, 20:04
Beiträge: 120
Wohnort: Ramsdorf
Hallo zusammen,

darf ich mal doof fragen wofür die Rohröffnung am Ende deines Ofens ist? Belüftung?

Verlierst du nicht unheimlich viel Wärme über den Kamin? Ich habe immer gehört der Kamin sollte ca. 5-10cm tiefer als innere Deckenhöhe des Backofens sein.
Oder machst du das Feuer immer im hinteren Bereich des Ofens, sodass die Wärme nach Vorne zieht?

Danke im Voraus!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 12:55 
Offline
Flammenkaiser
Flammenkaiser
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jun 2011, 18:18
Beiträge: 2094
Bilder: 0
Wohnort: Murg
Hallo Brötchen ,
das ist bei mir auch so , wenn ich richtig einheize kommen die Flammen auch oben zu Kamin raus, ich habe oben eine alte Kaminabdeckung
drauf, da geht die Gut auch gerne oben weg, ist aber nur am Anfang beim einheizen. Ich habe oben eine Klappe ähnlich wie bei einem
LKW oben am Auspuff, die schließt durch ihr eigenes Gewicht , wenn zuviel Glut rauskommt mache ich sie einfach etwas zu.
Das mit dem Einheizen ist schon richtig so, da geht die Temperatur gerne so ab 800 Grad , weil ja Feuer im SBO ist, eher noch höher.
Du kannst gerne mal zu mir über die Grenze kommen dann können wir mal klonen und uns austauschen, oder etwas backen
Mit der Art der Verkleidung sieht man den Edelstahl Schlosser alles sauber gemacht , da habe ich noch so meine Schwierigkeiten.

Viele Grüße vom Hochrhein Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 14:59 
Offline
"Die Flamme"
"Die Flamme"
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Dez 2012, 17:20
Beiträge: 5330
Wohnort: 58452 Witten
treukes hat geschrieben:
Hallo zusammen,

Ich habe immer gehört der Kamin sollte ca. 5-10cm tiefer als innere Deckenhöhe des Backofens sein.


Entschuldige bitte, aber das verstehe ich gar nicht....... :frage:

Statt Kamin hättest Du dann eine Beule im Dach Deines Ofens..... :frage: :frage: :frage:

_________________
Grüße vom Siggi

Dienen heißt Leben!
Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de