Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: So 22. Sep 2019, 22:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Springerle, ein Anis-Kleingebäck
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2016, 12:55 
Offline
Oberosterbäcker
Oberosterbäcker
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Jan 2014, 19:29
Beiträge: 8825
Bilder: 366
Wohnort: Ebersbach/Fils
Heute möchte ich euch Springerle vorstellen, so wie ich sie aus meiner Kindheit und Jugendzeit kenne.
Springerle bei Wikipedia
und noch eine schweizer Seite mit Rezepten, Tipps und Modeln, denn die Springerle sind ein "Gebildgebäck": Änis-Paradies

Mein Rezept stammt aus einem Grundkochbuch von 1963 - und es funktioniert noch heute.
Stolz bin ich auch auf die schönen Model, die sich seit "Urzeiten" im Familienbesitz befinden. Allein die waren es wert, das Rezept nach langen Jahren der Pause wieder mal rauszuholen.

Hier bekommt ihr einen Eindruck, wie die Model aussehen:

215821592160

Das Rezept an sich ist recht einfach:

Zutaten:
4 Eier, Größe M
500g Puderzucker
500g Mehl
etwas abgeriebene Zitronenschale
1 EL Kirschwasser (oder Rum)
1/2 TL gemahlener Anis
Anis (ganz)
1 Msp. Backpulver

Zubereitung:
Ausschlaggebend für gutes Gelingen sind zimmerwarme Zutaten und eine perfekt aufgeschlagene Eimasse.
Dazu werden die Eier in de Küchenmaschine 10 Minuten lang aufgeschlagen. Dann gibt man nach und nach den Puderzucker dazu und schlägt die Masse insgesamt ca. 30 Minuten cemig-weiß.
Nun kommt der gemahlene Anis, das Kirschwasser, die Zitronenschale und das Mehl dazu. Der Teig wird nun 10 Minuten gut durchgeknetet.
Der jetzt noch sehr weiche Teig muss nun 2 Stunden im Kühlschrank ruhen.
In der Zwischenzeit werden die Backbleche vorbereitet. Entwerder mit Trennspray oder Butter einfetten oder mit Backpapier belegen und gleichmäßig mit dem ganzen Anis bestreuen.
Und ein Mullbeutelchen wird mit feinstem Weißmehl gefüllt. Damit werden später die Model ganz dünn ausgemehlt.

Weiteres Werkzeug: Wellholz, Teigrädchen, Buttermesser zum Umsetzen der Plätzchen auf das Backbblech.

Wenn der Teig gut durchgekühlt ist und recht fest geworden ist wird er portionsweise ca 10mm dick mit etwas Mehl ausgewellt.

2161

Die Model werden dünn ausgemehlt, die Teigplatte aufgelegt und mit dem Mehlbeutelchen vorsichtig in die Vertiefungen des Model "massiert".

2162

Nun das Werkstück auf ein Backbrett stürzen und die Teiglinge ausrädeln.

2163

Mit dem Buttermesser vorsichtig die Teigränder entfernen und die Rohlinge vorsichtig auf das Backblech transferieren. Mit ca. 1cm Abstand aufsetzen.
So verfährt man weiter bis der gesamte Teig aufgebraucht ist.

2164

Nun kommen die Bleche in einen mäßig warmen Raum ohne Zugluft. Dort müssen die "Brötle" nun 12-24h, je mach Größe, abtrocknen.
Das ist die Voraussetzung, dass sich dann beim Backen die erwünschten Füßle entwickeln.

Gebacken wird wenn die Teiglinge gut abgedtrocknet sind bei milder Hitze (140°C Umluft / 150°C Ober-/Unterhitze).
Backdauer 25-30 Minuten.
Die Gutsle mussen oben weiß bleiben und sollten am Boden golden gebräunt sein.


Blder sagen mehr als Worte!

216521662167216821692170

Wenn noch Fragen sind - nur zu. Ich helfe so gut ich kann. Versprochen.

_________________
Herzliche Grüße aus dem Schwabenland

Martin

Unterschätze nie jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.
Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie. (Wilhelm Busch)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2016, 19:28 
Offline
"Die Flamme"
"Die Flamme"
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Dez 2012, 18:20
Beiträge: 5018
Wohnort: 58452 Witten
Danke Martin, wenn ich unter 90kg bin werde ich mir das Gebäck zur Belohnung gönnen.

_________________
Grüße vom Siggi

Dienen heißt Leben!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2016, 20:16 
Offline
Oberosterbäcker
Oberosterbäcker
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Jan 2014, 19:29
Beiträge: 8825
Bilder: 366
Wohnort: Ebersbach/Fils
Nur zu Siggi. Oder fastest du immer noch?
Im Gegensatz zu Wurst sind die Gutsle ja nahezu fettfrei. :rofl:

Und sie sind auch als Mitbringsel bei Einladungen oder in einem Zellophantütchen als Weihnachtsgeschenk immer wieder gern gesehen.
Weil kaum noch jemand macht sich heute diese Arbeit.
Und unsere Bäcker rufen schon mal 3,50 -4,00€ für 100g auf. Dabei sind die dann mit relativ flachen Walzen "geprägt".
So einen primitiven gefrästen Model habe gestern zu Brennholz degradiert. Er wurde noch nie verwendet.

Ich habe jetzt nicht extra auf die Uhr geschaut, aber so gute 2,5 Stunden habe ich schon gebraucht bis der Teig verarbeitet war.
Und wenn mal durch eine Unachtsamkeit der Teig im Model festklebt verlängert sich diese Zeit durch die notwendigen Reinigungs- und Trocknungszeiten schnell um Ettliches.

_________________
Herzliche Grüße aus dem Schwabenland

Martin

Unterschätze nie jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.
Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie. (Wilhelm Busch)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2016, 21:51 
Offline
"Die Flamme"
"Die Flamme"
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Dez 2012, 18:20
Beiträge: 5018
Wohnort: 58452 Witten
Nein Martin, ich mache kein Vollfasten mehr, nehme aber meistens nur 1 kleine aber gute Mahlzeit zu mir.

_________________
Grüße vom Siggi

Dienen heißt Leben!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2016, 22:51 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Feb 2015, 18:13
Beiträge: 820
Bilder: 0
Wohnort: Mostindien
Sehen echt lecker aus, diese Springerle :applaus:
Vor allem diese schönen alten Formen.
Meine Mutti hatte auch so welche aus Holz mit wunderschönen von Hand geschnitzten Motiven.
Nur schade, das ich Anis Springerle so gar nicht mag...

_________________
Bild
Es Grüessli
Ruth, aka Calimera


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2016, 22:56 
Offline
Oberosterbäcker
Oberosterbäcker
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Jan 2014, 19:29
Beiträge: 8825
Bilder: 366
Wohnort: Ebersbach/Fils
Danke, Calimera.
Wenn du auch so schöne Model hast - dann probiere doch mal ein paar Spekulatius (ich weiß, die sind flacher) oder würze den Teig mit Zimt?
Einen Versuch wäre es wert. Evtl. ja mit einem Drittels- oder halben Rezept?

_________________
Herzliche Grüße aus dem Schwabenland

Martin

Unterschätze nie jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.
Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie. (Wilhelm Busch)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de