Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten
http://www.steinbackofenfreunde.de/forum/

STEINI-BRÄU aus 100% Malzextrakt
http://www.steinbackofenfreunde.de/forum/viewtopic.php?f=48&t=306
Seite 1 von 6

Autor:  Steini [ So 14. Aug 2011, 17:21 ]
Betreff des Beitrags:  STEINI-BRÄU aus 100% Malzextrakt

So, heute war es wieder einmal soweit. Extraktbrauen Teil 2 - ohne Zuckerzusatz.

Wir haben heute ein dunkles Klosterbier zur Vergärung gebracht.

Dazu haben wir 1,5 kg gehopftes Malzextrakt (Klosterbier) und 1,5 kg ungehopftes Malzextrakt (Dunkles)
gemischt und zu 22 l Bierwürze vorbereitet.

Wenn ich das mit dem KWIK-Ansatz vergleiche, haben wir diesmal auf 22 l Bier, 3 kg Malzextrakt
verarbeitet (bei 0 g Zucker). Beim KWIK-Bier haben wir 500 g Malzextrakt und 500 g Zucker für 10 l Würze-Ansatz verwendet.

Zum erwarteten Ergebnis des momentanen Ansatzes muss ich ja nicht viel sagen. Ich weiß, dass dieses Bier
um Weiten besser wird, als das mit dem Zucker, da ich es schon mehrfach hergestellt habe.

Hier ein paar Bilder vom heutigen Brautag:

Dateianhang:
brauen01.jpg
brauen01.jpg [ 78.35 KiB | 11027-mal betrachtet ]

Dateianhang:
brauen02.jpg
brauen02.jpg [ 77.76 KiB | 11027-mal betrachtet ]

Dateianhang:
brauen03.jpg
brauen03.jpg [ 82.11 KiB | 11027-mal betrachtet ]

Dateianhang:
brauen04.jpg
brauen04.jpg [ 61.44 KiB | 11027-mal betrachtet ]

Dateianhang:
brauen05.jpg
brauen05.jpg [ 48.81 KiB | 11027-mal betrachtet ]

Dateianhang:
brauen06.jpg
brauen06.jpg [ 133.02 KiB | 11027-mal betrachtet ]

Dateianhang:
brauen07.jpg
brauen07.jpg [ 74.73 KiB | 11027-mal betrachtet ]

Dateianhang:
brauen08.jpg
brauen08.jpg [ 59.39 KiB | 11027-mal betrachtet ]

Dateianhang:
brauen09.jpg
brauen09.jpg [ 61.01 KiB | 11027-mal betrachtet ]

Dateianhang:
brauen10.jpg
brauen10.jpg [ 52.29 KiB | 11027-mal betrachtet ]

Dateianhang:
brauen11.jpg
brauen11.jpg [ 51.13 KiB | 11027-mal betrachtet ]


So, nun ist Schluss mit "EXTRAKTBRAUEN". Das nächste STEINI-BRÄU wird "richtig" gebraut,
damit die Rubrik "Brauen mit Maische" auch mal einen Beitrag erhält.

LG, Steini ..... Prost! :drink1:

Autor:  Steini [ So 14. Aug 2011, 21:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: STEINI-BRÄU aus 100% Malzextrakt

Zwischenstand:

Die Hefe ist aktiv.
Im Fass baut sich Druck auf ... das ist ein gutes Zeichen.
Morgen früh wird es ordentlich blubbern.

Autor:  Tunnelofen [ So 14. Aug 2011, 23:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: STEINI-BRÄU aus 100% Malzextrakt

Viel Glück beim weiteren Brauen,

wäre fast die richtige Menge fürs BOT.

Gruß Herbert

Autor:  Steini [ So 14. Aug 2011, 23:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: STEINI-BRÄU aus 100% Malzextrakt

ich habe gerade noch einmal einen Kontrollgang durch den Braukeller gemacht - es blubbert.
Wir werden ein gut gereiftes STEINI-BRÄU auf dem BOT verköstigen können.

Autor:  Tunnelofen [ Mo 15. Aug 2011, 00:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: STEINI-BRÄU aus 100% Malzextrakt

Super da freuen sich die :sbof: jetzt schon.
Wir werden dein Bräu mit Andacht genießen.
:durst: will :drink1: :bier:

Autor:  Steini [ Mo 15. Aug 2011, 00:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: STEINI-BRÄU aus 100% Malzextrakt

und damit ihr auch kein schlechtes Gewissen bekommt, dass die Hobbybrauerei evtl. nicht legal ist,
habe ich hier die Bescheinigung vom Zoll, dass das alles Rechtens ist und ihr STEINI-BRÄU
ohne Einschränkungen genießen könnt:

Dateianhang:
zoll.jpg
zoll.jpg [ 67.47 KiB | 11006-mal betrachtet ]

Autor:  Steini [ Mo 15. Aug 2011, 00:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: STEINI-BRÄU aus 100% Malzextrakt

Habe jetzt gerade noch einmal das STEINI-BRÄU kontrolliert.

Die Hefe ist nach etwa 6 Stunden voll in Action. Das ist gut! Somit hat die Vergärung einen guten Start.

Ich hatte schon etwas Bedenken, da ich diesmal die Hefe bei 30° C Würzetemperatur eingegeben habe.

Aber bis 35° C kann eigentlich nichts gravierendes passieren.

Ich werde über den weiteren Verlauf berichten.

LG, Steini

Autor:  Holli [ Mo 15. Aug 2011, 08:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: STEINI-BRÄU aus 100% Malzextrakt

Hallo,

mit Malzextrakt habe ich noch nicht gebraut. Das ist ja eine super einfache und saubere Sache.

Der Aufwand beim maischebrauen ist da um Welten größer.

Malz schroten, der Sud mit seinen Rasten, jeweils bei der passenden Temperatur. Anschließend läutern.

Die Würze mit Hopfen kochen und runterkühlen.

Hefe zugeben.

Um 20 Liter Bier zu brauen habe ich von morgends um 7 bis nachmittags um 3 Beschäftigung. Es ist schon eine riesen kleckerei mit der klebrigen Würze.

Der Energieverbrauch ist hoch und ich schätze, daß ich so um die 150 Liter Wasser verbrauche.

Lohnen tut sich das sicher nicht. Aber es macht stolz sein eigenes Bier zu trinken, besonders wenn es gelungen ist und so richtig gut schmeckt. :durst:

Autor:  Steini [ Mo 15. Aug 2011, 18:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: STEINI-BRÄU aus 100% Malzextrakt

Holli hat geschrieben:
Hallo,
mit Malzextrakt habe ich noch nicht gebraut. Das ist ja eine super einfache und saubere Sache.
Der Aufwand beim maischebrauen ist da um Welten größer.

Ja das ist richtig, aber du hast keinerlei Einfluss auf das Endergebnis, da die Würze schon fix und fertig ist.
Beim Maischebrauen hast du durch die Zusammensetzung der Schüttung und die Länge der Rastzeiten Einfluss auf das Endergebnis.

Ich werde auf jeden Fall mit dem Maischebrauen noch in diesem Jahr starten.
Und wenn mir das zusagt, werde ich mich so auf 50 l je Brauvorgang ausstatten (Hockerkocher, 70 l-Topf, Gegenstromkühler, etc.)

Aber erst fange ich mal mit 20 l an.

LG, Steini

Autor:  Holli [ Mo 15. Aug 2011, 19:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: STEINI-BRÄU aus 100% Malzextrakt

50 Liter Ansätze finde ich sehr vernünftig.

Meiner Meinung nach ist der Aufwand für 20 l einfach zu groß.

Der Zeitaufwand ist nur beim anheizen etwas höher als bei 20l Ansätzen.

Und ja klar, bei der Maischebrauerei stehen dir alle Optionen offen.

Seite 1 von 6 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/