Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten
http://www.steinbackofenfreunde.de/forum/

Eingefrorene Hefe
http://www.steinbackofenfreunde.de/forum/viewtopic.php?f=33&t=3743
Seite 2 von 2

Autor:  Backfuzi [ Mi 24. Aug 2016, 14:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Eingefrorene Hefe

Steini hat geschrieben:
Backfuzi hat geschrieben:
Steini hat geschrieben:
Ich kaufe in der METRO immer ein ganzes Gebinde (24 Würfel) Frischhefe.
1 Woche vor Ablauf des MHD friere ich die übrigen Würfel ein und taue sie nach Bedarf auf.
Die eingefrorene Hefe lässt sich sehr schnell reanimieren, indem man sie in 40 °C warmem Wasser auflöst.


Hm..habe ich noch nicht gemacht!

Verpackst du die Hefe noch extra oder gleich so wie Sie ist?


... ohne zusätzliche Umverpackung.

Nach der Entnahme aus dem Tiefkühler den Würfel kurz unter fließend kaltem Wasser halten, damit sich die Umverpackung besser löst.


:danke: Jörg!

Autor:  Fliegenbackjeck [ Mi 31. Aug 2016, 15:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Eingefrorene Hefe

Hallöchen Allerseits,
@ Steini : Hefe habe ich auch schon mal eingefroren.Klappt ohne weiteres. Aber ich kaufe in der Metro 5 Klötze a 500 gr,also 2,5 kg Hefe für 3,84 € ! Ich denke immer das ist Preiswert. Denn so ein 42 gr Klötzchen kostet 0,20 Cent ! Und wieviele sind drinn ??? 20 ???Oder sind gar noch mehr in so einem kleinen Kistchen ????
Nur mal so angemerkt...
MfG Nobby... :hallo:

Autor:  JohnDooe [ Mi 31. Aug 2016, 18:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Eingefrorene Hefe

Fliegenbackjeck hat geschrieben:
....ich kaufe in der Metro 5 Klötze a 500 gr,also 2,5 kg Hefe....


Schon mal jemand versucht, ob Hefe ca 327 Jahre im Gefrierfach hält?

Gefühlt so lange würden mir 2,5Kg reichen :-)

Autor:  Frank [ Do 1. Sep 2016, 08:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Eingefrorene Hefe

JohnDooe hat geschrieben:
Fliegenbackjeck hat geschrieben:
....ich kaufe in der Metro 5 Klötze a 500 gr,also 2,5 kg Hefe....


Schon mal jemand versucht, ob Hefe ca 327 Jahre im Gefrierfach hält?

Gefühlt so lange würden mir 2,5Kg reichen :-)

Was aber auch ein Kunststück ist :applaus:
Grüße von Frank aus Dresden :tach:

Autor:  Börni [ Do 1. Sep 2016, 11:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Eingefrorene Hefe

Fliegenbackjeck hat geschrieben:
Hallöchen Allerseits,
@ Steini : Hefe habe ich auch schon mal eingefroren.Klappt ohne weiteres. Aber ich kaufe in der Metro 5 Klötze a 500 gr,also 2,5 kg Hefe für 3,84 € ! Ich denke immer das ist Preiswert. Denn so ein 42 gr Klötzchen kostet 0,20 Cent ! Und wieviele sind drinn ??? 20 ???Oder sind gar noch mehr in so einem kleinen Kistchen ????
Nur mal so angemerkt...
MfG Nobby... :hallo:


ich kaufe die immer für 10cent 42gr. nur die von Oetker kostet 20 cent - die 500gr Klötze sind auch von Oetker?
Habe ich hier bei uns noch nicht gefunden - solche riesen Klötze ... :pfeifend:

500gr / 42gr = 11,90 x 0,1 = 1,19 500gr in 42gr Klötzchen
3,84 / 5 = 0,768 EUR gerunded 0,77 EUR (plus MwSt?)
1,19 - 0,77 = 0,42 EUR günstiger

Wenn noch MwSt dazu kommen sollte -> 1,19 - (0,77 x 1,19) = 0,27 EUR

Du hast also Recht - die 500gr Klötze sinn günstiger ... :pfeifend: :rofl:
ABER dafür fahre ich nicht 30km in den Großmarkt :pfeifend: :D ;) - und kaufe weiter die Würfelchen im Aldi :D

Autor:  Novum64 [ Do 1. Sep 2016, 13:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Eingefrorene Hefe

Börni hat geschrieben:
..... und kaufe weiter die Würfelchen im Aldi :D


Unn bei Lidl kosten se nur 9 Cent. :rofl: :rofl:

Autor:  BOT [ Do 1. Sep 2016, 17:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Eingefrorene Hefe

Am liebsten komme ich ohne Hefe aus, deshalb brauche ich auch keine grossen Mengen.......................ist mir aber immer zu schade den Rest wegzuwerfen, deshalb gefällt mir der Einfriertip.

Autor:  fjuergens [ Mo 6. Feb 2017, 18:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Eingefrorene Hefe

Hallo zusammen,
zu der Hefe habe ich mal ne Frage........

Hier bei mir in GR habe ich bis heute nur Trockenhefe gefunden.........
(man/frau nimmt ja was man bekommt) kann ich die auch für Brot nehmen ????
für Pizza usw hat die bisher gelangt........

Ich hätte noch die Möglichkeit mir "richtige" Hefe von meiner Schwester schicken zu lassen,
insofern war der Tipp mit einfrieren schon sehr nützlich.....

Gibts da einen grossen Unterschied bei Trocken zur mmmhh feucht Hefe.. ????

Frage deshalb... weil ich bin kein Bäcker ??????

Autor:  Backfuzi [ Mo 6. Feb 2017, 22:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Eingefrorene Hefe

fjuergens hat geschrieben:
Hallo zusammen,
zu der Hefe habe ich mal ne Frage........

Hier bei mir in GR habe ich bis heute nur Trockenhefe gefunden.........
(man/frau nimmt ja was man bekommt) kann ich die auch für Brot nehmen ????
für Pizza usw hat die bisher gelangt........

Ich hätte noch die Möglichkeit mir "richtige" Hefe von meiner Schwester schicken zu lassen,
insofern war der Tipp mit einfrieren schon sehr nützlich.....

Gibts da einen grossen Unterschied bei Trocken zur mmmhh feucht Hefe.. ????

Frage deshalb... weil ich bin kein Bäcker ??????


Servus Fritz,

Kannst auch die Trockenhefe nehmen, Verhältnis müsste 1:3 sein, d.h. 1 g Trockenhefe entsprechen ca. 3 g Frischhefe. Einfach zum Mehl geben und mischen!

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/