Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Mo 16. Sep 2019, 04:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rosinenbrötchen
BeitragVerfasst: Do 23. Jun 2011, 12:40 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:46
Beiträge: 13768
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
Ich nutze mal das lange Wochenende um ein paar neue Backrezepte auszuprobieren.
Heute stehen Rosinenbrötchen auf dem Plan.

Für den Vorteig habe ich:

- 380 g Weizenmehl (Typ 550)
- 35 g Frischhefe
- und 230 ml zimmerwarme Milch

zu einem geschmeidigen Teig zubereitet (10 min. Knetzeit).

Der muss nun 1 Std. ruhen.

Dateianhang:
Dateikommentar: Mehl, Hefe und Milch in eine Rührschüssel geben ...
rb01.jpg
rb01.jpg [ 55.36 KiB | 4977-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: ... rühren ...
rb02.jpg
rb02.jpg [ 77.51 KiB | 4977-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: ... und zu einem geschmeidigen Teig ca. 10 Minuten kneten.
rb03.jpg
rb03.jpg [ 53 KiB | 4977-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: 1 Stunde ruhen lassen
rb04.jpg
rb04.jpg [ 35.64 KiB | 4977-mal betrachtet ]


In 1 Stunde geht es weiter.

Gruß, Steini

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rosinenbrötchen
BeitragVerfasst: Do 23. Jun 2011, 12:46 
Offline
Flammenbändiger
Flammenbändiger
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2011, 22:47
Beiträge: 550
Wohnort: Losheim am See
Hallo Steini

der Teig sieht schon super aus. Bin auf die nächsten Bilder gespannt. Muß direkt wieder zum TO und zum E-Herd weiter :kochen: .

Bin bei uns heute der :koch:

Gruß Herbert

_________________
Gruß vom Tunnelofen

Das beste Essen kommt aus dem Feuer


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rosinenbrötchen
BeitragVerfasst: Do 23. Jun 2011, 13:39 
ich war heute auch :kochen: de Kuisines
aber schon fertig...... oh weh war
verdammt eng kalkuliert.....
mein Sohn sagte.... nicht eng kalkuliert
einach gut gekocht
:hunger:

bin jetzt am überlegen..... zuerst Küche säubern
oder das Vanille Eis :frage:

denke aufräumen , und dann schlemmen :rofl:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Rosinenbrötchen-Update
BeitragVerfasst: Do 23. Jun 2011, 15:29 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:46
Beiträge: 13768
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
Nachdem der Vorteig nun eine gute Stunde "gegangen" ist und wir
unsere Grillwürstchen verspeist haben, ist es an der Zeit, die Brötchen zuzubereiten:

Zum Vorteig wurden folgende Zutaten hinzugefügt:

- 380 g Weizenmehl (Typ 550)
- 100 g Zucker
- 13 g Salz
- 2 Eigelb(e)
- 85 g weiche Butter
- 60 g Schmand
- 40 ml kalte! Milch*
- Vanillearoma
- abgeriebene Zitronenschale
- 80 g Sultaninen

*(die kalte Milch, da beim intensiven Kneten Wärme entsteht und der Teig
nicht über 24° C warm werden sollte)

Alle Zutaten wurden zu einem homogenen Teig verarbeitet.
Der Teig wurde etwa 5 Minuten langsam geknetet und dann habe ich ihn
bei mittlerer Umdrehung ca. 4 Minuten weitergeknetet, bis er 24° C erreichte.
Die Sultaninen erst ganz zum Schluss zufügen und langsam in den Teig einkneten.

Anschließend musste er noch einmal 30 Minuten ruhen.

Dateianhang:
Dateikommentar: Nach 1 Stunde Ruhezeit hat der Vorteig ganz enorm an Volumen zugenommen
rb05.jpg
rb05.jpg [ 33.66 KiB | 4965-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: Der endgültige Teig nach 30 Minuten Ruhezeit (ein Teil des Teiges ist ohne Rosinen)
rb06.jpg
rb06.jpg [ 40.77 KiB | 4965-mal betrachtet ]


Anschließend wurde der Teig in ca. 80 g schwere Teiglinge geteilt,
diese mit der "stretch-and-fold-Methode" bearbeitet und "rundgeschliffen".
Danach mit der Bäckerklinge eingeschnitten und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gegeben.

Dateianhang:
Dateikommentar: 10 Teiglinge a 80 g von der "Rosinenbrötchenabteilung"
rb07.jpg
rb07.jpg [ 88.36 KiB | 4965-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: "rundgeschliffen" ...
rb08.jpg
rb08.jpg [ 81.94 KiB | 4965-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: ... mit der Bäckerklinge eingeschnitten ...
rb09.jpg
rb09.jpg [ 90.08 KiB | 4965-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gegeben.
rb10.jpg
rb10.jpg [ 75.73 KiB | 4965-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: Hier die Abteilung der "rosinenlosen".
rb11.jpg
rb11.jpg [ 76.59 KiB | 4965-mal betrachtet ]


Dateianhang:
rb12.jpg
rb12.jpg [ 65.85 KiB | 4965-mal betrachtet ]


Dateianhang:
rb13.jpg
rb13.jpg [ 44.78 KiB | 4965-mal betrachtet ]


Jetzt müssen die Brötchen eine weitere Stunde gehen.

-Fortsetzung folgt-

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Rosinenbrötchen-Ending
BeitragVerfasst: Do 23. Jun 2011, 17:16 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:46
Beiträge: 13768
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
Nachdem die Teiglinge ordentlich aufgegangen sind,
wurden sie mit Milch bepinselt und in den auf 160° C vorgeheizten
Backofen "eingeschossen".
Nach 18 Minuten Backzeit waren sie fertig.

Dateianhang:
rb14.jpg
rb14.jpg [ 97.58 KiB | 4960-mal betrachtet ]


Dateianhang:
rb15.jpg
rb15.jpg [ 88.33 KiB | 4960-mal betrachtet ]


Dateianhang:
rb16.jpg
rb16.jpg [ 116.97 KiB | 4960-mal betrachtet ]


Fazit: Schönes Rezept - Ich persönlich würde das Gewicht der Teiglinge auf 100 g erhöhen.

Gruß, Steini

p.s.: Verkostung folgt nach der Abkühlphase

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rosinenbrötchen
BeitragVerfasst: Do 23. Jun 2011, 17:43 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:46
Beiträge: 13768
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
Die 1. Verkostung ist erfolgt:

Genialer Geschmack, fluffiger Teig, optimal!

Bewertung: empfehlenswert+++

Gruß, Steini

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rosinenbrötchen
BeitragVerfasst: Mo 16. Jan 2012, 21:11 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Registriert: Mo 3. Okt 2011, 08:06
Beiträge: 104
Hallo Steini,

ich habe Dein Rezept nachgebacken und
(da muss ich mich auch mal selbst loben..)
es sind die besten Rosinenbrötchen, die
ich jemals gegessen habe!
:danke:

Grüße
Benny


Dateianhänge:
Rosinenbrötchen.jpg
Rosinenbrötchen.jpg [ 28.8 KiB | 4840-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rosinenbrötchen
BeitragVerfasst: Mo 16. Jan 2012, 22:12 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:46
Beiträge: 13768
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
LK1992 hat geschrieben:
Hallo Steini,

ich habe Dein Rezept nachgebacken und
(da muss ich mich auch mal selbst loben..)
es sind die besten Rosinenbrötchen, die
ich jemals gegessen habe!
:danke:

Grüße
Benny


Hallo Benny,

ich könnte auch mal wieder welche backen.

Deine Brötchen sind schon sehr gut geworden.

Wenn du noch ein wenig mehr Milch aufpinselst werden sie noch glänzender.
Evtl. könnte man auch etwas Eigelb verwenden.

LG, Steini

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rosinenbrötchen
BeitragVerfasst: Mo 16. Jan 2012, 23:12 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Registriert: Mo 3. Okt 2011, 08:06
Beiträge: 104
Ich habe keine Milch draufgepinselt, sondern das Eiweiß :boing:
Nächstes Mal nehme ich Milch...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rosinenbrötchen
BeitragVerfasst: Mo 13. Feb 2012, 16:09 
Offline
Meister der Nüsse 2015
Meister der Nüsse 2015
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Nov 2011, 09:22
Beiträge: 6848
Bilder: 3
Wohnort: Deutschland + Spanien
Sind die Brötchen wo meine Frau schwach wird!

Muß ich unbedingt mal machen. Irgendwie muß ich den Verkoster-Kreis erweitern. Wir sind zu Zweit hier und fressen uns langsam aber sicher eine Wampe an. Alleine vom Probieren.

Bild

_________________
mein Blog


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de