Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten
http://www.steinbackofenfreunde.de/forum/

Lamm - Braten im Steinbackofen
http://www.steinbackofenfreunde.de/forum/viewtopic.php?f=26&t=2081
Seite 1 von 3

Autor:  Feuergerd [ Di 15. Okt 2013, 21:27 ]
Betreff des Beitrags:  Lamm - Braten im Steinbackofen

Hallo,

möchte für 15 Personen Lamm - Braten im Steinbackofen machen. Der Ofen wird 2 Stunden vorgeheizt, dann ausgeräumt und los gehts. Dachte an Lamm-Braten und

Lammkeule mit Knochen . Hat jemand Tipps für mich bezüglich der Einschiebetemperatur und der Gar-zeit? Vielleicht auch noch ein ausgefallenes Rezept vom Lamm?

Danke
Feuergerd

Autor:  Steini [ Di 15. Okt 2013, 21:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lamm - Braten im Steinbackofen

Hallo Gerhard,

ich würde mal direkt an unseren Lamm-Spezi Hoiner weiterreichen. Der hat es mit Lamm drauf.

Meines Wissens hat aber unser googlehupf auch schon einmal Rezepte zum Thema Lamm gepostet. Ich suche mal für dich.

z. B. Lammhäxle

Autor:  Feuergerd [ Do 17. Okt 2013, 12:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lamm - Braten im Steinbackofen

Hallo Steini,

Danke für die Unterstützung und den guten Tipp.


Nette Grüße aus dem Saarland
Feuergerd

Autor:  BackFisch [ Do 17. Okt 2013, 22:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lamm - Braten im Steinbackofen

Hallo Feuergerd,

ich hatte eine Lammkeule mit Knochen im SBO. Schau mal hier

Mit den besten Grüßen aus der Altmark

Lutz

Autor:  Ottis Eicher [ Fr 18. Okt 2013, 09:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lamm - Braten im Steinbackofen

Hallo,

meinst du nicht das zwei Stunden anheizen etwas wenig ist. Ich hätte
da etwas mehr "Anheizzeit" angesetzt.

Autor:  Siggi [ Fr 18. Okt 2013, 15:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lamm - Braten im Steinbackofen

BackFisch hat geschrieben:
Hallo Feuergerd,

ich hatte eine Lammkeule mit Knochen im SBO. Schau mal hier

Mit den besten Grüßen aus der Altmark

Lutz


Du wolltest es sicher So machen!

Folgender Ablauf:
Vollständige Adresse kopieren.
URL Butten betätigen [url][/url]
Curser ein Feld nach links und ein = einsetzen ([url][/url]
Hinter dem = Adresse einfügen.
Cursor ein feld nach rechts, zwischen die Klammern (]Hier[) Text einfügen und event. Farbig makieren.
Fertig!

Autor:  Feuergerd [ Fr 18. Okt 2013, 17:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lamm - Braten im Steinbackofen

Hallo BackFisch und Siggi!

Tausend Dank für dieses tolle Rezept.

Nette Grüße aus dem Saarland
Feuergerd

Autor:  Feuergerd [ Fr 18. Okt 2013, 19:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lamm - Braten im Steinbackofen

Otti Eicher hat geschrieben

Hallo,

meinst du nicht das zwei Stunden anheizen etwas wenig ist. Ich hätte
da etwas mehr "Anheitzzeit" angesetzt.


Hallo Otti Eicher nach 2 Stunden hat mein Ofen eine Temperatur von 450° wenn ich bei

220° den Braten in den Ofen Schiebe vergehen noch einige Zeit. Die noch die Steine

Anheizen.


Feuergerd

Autor:  Iceman [ Fr 18. Okt 2013, 20:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lamm - Braten im Steinbackofen

Hallo Feuergerd,
wenn Du jemanden zitieren möchtest, so kannst Du auch einfach in dessen Beitrag unten rechts auf den Button "Zitieren" klicken, dann ist der Text automatisch da, so dass Du nur noch Deine Antwort drunter schreiben musst...
Nur mal so ein Tipp :drink1: , weil ich denke, dass Du den Text immer selbst schreibst...
Schönen Abend noch und viel Spaß mit Deinem Braten :koch: :kochen: :applaus: :ok:.

Autor:  googlehupf [ So 20. Okt 2013, 08:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lamm - Braten im Steinbackofen

Hallo Gerhard,

für Lammkeule habe ich ein ganz tolles Rezept. Habe ich schon mehrfach gemacht, im EBO und im HBO.
Es ist immer gelungen.
Besonders gut sind frische, ganze Keulen, also Keule mit Haxe.

Es braucht nicht viel:
Lammkeule
Sardellenfilets
Knoblauch
Schwarzer Pfeffer
Kräuter der Provence (ohne Lavendel!)
Grober Senf aus dem Glas

Dateianhang:
A.jpg
A.jpg [ 460.02 KiB | 6131-mal betrachtet ]


Sardellenfilet halbieren, aus dem Knobi kleine Keile schneiden.
Fleisch mit spitzem Messer ca. 2,5 cm einstechen, Sardellenfilet um den Knoblauch legen ind ins Fleisch drücken.
Das in Abständen von ca. 3 cm wiederholen.
Keule mit Pfeffer und Provencekräuter kräftig einreiben. Dabei die Keule so lange über die Arbeitsfläche rollen bis alle Gewürze anhaften.
Backblech mit Olivenöl einstreichen und Keule mit der Speckseite nach unten aufsetzen. Die offene Fleichseite mit dem groben Senf verschließen.
Bei 200 Grad einschieben, nach nund Nach die Hitze bis 150 Grad reduzieren. Ca. 2,5 Std. garen.

Dazu braucht es aber eine Soße die separat zubereitet werden muß.

Bilder stammen von der Konfi vor 2 Jahren.
Fleisch habe ich vor dem Gottesdienst ca. 9:15 Uhr eingeschoben.
Speckbohnen waren am Vorabend gerichtet und wurden nur gewärmt. Rosmarinkartoffeln wurden in der Friteuse frisch gemacht.
12 Uhr waren 28 Leute am Essen.

Seite 1 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/