Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Do 21. Nov 2019, 19:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 127 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 24. Sep 2015, 08:33 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Benutzeravatar

Registriert: Fr 11. Sep 2015, 10:58
Beiträge: 134
Wohnort: Karlsruhe
Ein herzliches Hallo aus Karlsruhe!

Heute -mit Verspätung da ich dieses tolle Forum erst viel zu spät entdeckt habe- will ich mal das Projekt "Steinofen á la Harry" :-) vorstellen. Zu meiner Person habe ich ja unter der Rubrik Uservorstellungen http://www.steinbackofenfreunde.de/forum/viewtopic.php?f=22&t=3319 schon ein wenig geschrieben.
Was noch fehlte und zur Entschuldigung meiner mehr als "lidderlichen" Handwerkerleistungen dienen soll - ich habe weder Maurer, Elektriker, Schlosser, Schweißer oder einen anderen ehrbaren handwerklichen Beruf gelernt (obwohl Muddern damals sagte "Junge, lerne was anständiges!", sondern bin ein "Sesselpuper" und "Mausschubser" in der EDV geworden. Jedoch durch meine wohl angeborene Respektlosigkeit Sachen und dem Spruch "Oh Jesses, das kriegste nie hin" gegenüber und meist mangels Geldvermögen für ´nen anständigen Handwerker habe aber schon immer Kelle, Zange, Hammer oder Abisolierer in der Hand gehabt. Also mea culpa, sorry, excuse moi, hauts mi ned! usw. wenn mit zum Teil nicht BG gerechten Mitteln und geld- und zeitsparend zielgerichtet gearbeitet wurde. Jedenfalls hat mich vergangenes Jahr der Rappel gepackt und eine Sommerküche musste her, so nach spanischem Vorbild.

Ging also los mit Planen, auf dem Handy (altes Note2 mit dem Stift drinne, super zum Zeichnen, wenn Dir unterwegs mal wieder eine der viel zu seltenen Erleuchtungen kommt), Werte erstmal grob geschätzt, messen wär ja feige :-) : Bild
So sah die Dreckecke hinter unserer Waschküche aus, also wie geschaffen für das Projekt Terasse:
Bild
Los gings mit dem Material suchen, Bausätze (zu teuer), Baumarkt (zu teurererer) irgendwann durch einen lieben Freund Holz zum EKpreis bekommen und liefern lassen: (Der Typ auf dem Holz wurde nicht als kostenlose Dreingabe geliefert, das bin ich)
Als Balken, da habe ich mich von einem guten Freund, Dachdecker, beraten lassen, haben wir durchgehend 120x100 genommen, die Lattung fürs Dach ganz normale Dachlatten. Alles druckimprägniert, damit es nicht gleich wegmodert.
Der Boden darunter soll teils Holz, teils Stein werden. Beim Holz dachten wir (Wenn ich "wir" sage, meine ich die Chefin, die Kinderschar und mich, mehrere Meinungen einholen ist immer gut und schützt vor Schlägen :-) ) erst an so schöne Terassendielen, aber als ich dann einen Bericht über die Methoden der Holzgewinnung dieser "tropischen Hölzer aus kontrolliertem Anbau" gelesen habe, entschied ich mich für 20mm Ortgangbretter aus heimischen Nadelhölzern, die ich dann selber wetterfest mache mit nem Bootslack. Basta. Nix Regenwald fällen, pfui!
Bild
Vom Einbetonieren der Metallfüße (Pro Loch 80cm tief, 40cm Durchmesser mit Stahlkorb drin) habe ich trotz akuter Fotoritis keine Bilder - SD-KArte aus dem Handy ist verr#§*###! Dadurch auch alle erstellten Pläne. Mist. Und das ´nem EDV´ler - keine Datensicherung.
Aber der Kopf funktioniert hie und da mal auch als Speicher also ab jetzt alles aus dem Gedächtnis gebaut, zu faul nochmal alles aufzupinseln.
Aus einem Konkurs (alter Aasgeier, ich!) ein kleines Baugerüst und ne stabile Leiter erworben und losgelegt:
Bild
[gerade sehe ich: hier ist ja noch der alte blaue Akkuschrauber zu sehen - bye bye alter Kumpel!]
Bild
Wenn der Vater mit dem Sohne.... Mein bester Helfer und ich in Pose!
Bild
Ab jetzt jeden Tag ein Stückchen mehr dazu gebaut. Ein paar Impressionen dazu:
Bild
Bild
Wir haben übrigens die in Berührreichweite liegenden Balken allesamt abgehobelt, da die Qualität "sägerau" nicht dem Arm oder der Kleidung schmeichelt. Anschließend mit Lasur wetterfest gemacht.
Die Kopfbänder, so nennt wohl der Fachmann die schrägen Balken, die oben zwischen senkrechtem und waagrechtem Balken das ganze Konstrukt versteifen, wurden mit speziellen, sauteuren Kopfbandschrauben verankert. Da bei der ersten Kopfbandschraube der Baumarkt-Akkuschrauber ins Akkuschrauber-Walhalla eingegangen ist, endlich mal eine, wie ich finde, Profimaschine bestellt: Makita. Geil. Kann was! Macht jetzt richtig Spaß, Sohnemann will ihn gar nicht mehr hergeben!
Bild
Bild
.....bald geht´s weiter....
Grüße, Harry

_________________
Alles wird gut, viele Grüße, Harry

coquere humanum est!!! :-) - backen ist menschlich!!!
Unser Steinbackofen im Großherzogthum Baden


Zuletzt geändert von misterdata am Do 24. Sep 2015, 14:41, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 24. Sep 2015, 10:40 
Offline
Flammengott
Flammengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 16. Mai 2012, 12:37
Beiträge: 3395
Wohnort: 93142 Maxhütte-Haidhof
Moin Harry,

schon mal ein schöner Bericht, tolle Bilder (bis auf den Typ auf der Holzlieferung :pfeifend: )bin schon gespannt wie's weiter geht :beob:
Also als EDVler keine Datensicherung.....tstststs :rofl:

:drink1:

_________________
Grüße aus Bayern

Chris


"Wenn ich mein Gewicht halten will, muß ich halt auch mal was essen wenn ich keinen Hunger hab!!"

Niederbayrischer Steinbackofen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 24. Sep 2015, 12:33 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Mai 2013, 19:03
Beiträge: 127
Bilder: 0
Hallo Harry,

so weit schön anzusehen und für einen EDVler schönes Werkzeug gekauft. :zustimm:

Ich bin auch Makita Fan... :gut:

_________________
Gruß Christian

Life is too short to be unhappy


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 24. Sep 2015, 12:45 
Offline
Flammenkönig
Flammenkönig
Benutzeravatar

Registriert: Sa 8. Feb 2014, 17:17
Beiträge: 1835
Wohnort: Brandenburg
Sieht schon gut aus, Harry. Mit Makita kannst Du nichts falsch machen, gute Marke. Womit hast Du abgehobelt, Hand- oder Elektrohobel?

Wolfgang


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 24. Sep 2015, 14:37 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Benutzeravatar

Registriert: Fr 11. Sep 2015, 10:58
Beiträge: 134
Wohnort: Karlsruhe
Zum Teil elektrisch, zum Teil von Hand. El. mit so namenlosen Hobeln ausm Lidl usw. Irgendwie dingsbumscraft oder so...
Ab rennt wie Sau. Und lässt sich auch super bedienen, wenn dieser dämliche Sicherheitshaken deaktiviert wurde. WÜRDE ICH ABER NIE MACHEN! :tatuetata:
Und am Ende mit einem Schwingschleifer zum Auto polieren alles geglättet vor dem Lasieren. Glatt wie ein Kinder... ;-) - aber leider mittlerweile durch weiteren Baubetrieb wieder verdüllert. :wall: Mal ne Schubkarre da dran gefahren, mal mit nem langen Dielen dort hängen bleiben - wie´s halt so läuft. Aber soll ja auch RUSTIKAL werden, oder?

_________________
Alles wird gut, viele Grüße, Harry

coquere humanum est!!! :-) - backen ist menschlich!!!
Unser Steinbackofen im Großherzogthum Baden


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 24. Sep 2015, 15:02 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Benutzeravatar

Registriert: Fr 11. Sep 2015, 10:58
Beiträge: 134
Wohnort: Karlsruhe
....Ha, doch noch ein bissel Zeit gefunden heute für den Fred!

Jetzt ging´s um das Dachdecken. Biber muss sein. Biber gibt´s schon bei uns also Biber.
Und günstig auch noch, wenn man die selber verarbeitet. Also rumgeschaut und im nahegelegenen Baustoffhandel übern Bekannten eine Ladung geordert. Selbstabholer. Anhänger geliehen ( :danke: DANKE, OLLI!!!) und vorher nachgedacht, wie man die Menge Biber die leicht schräge Einfahrt die 30m vom Auto bis zur SK bekommt. Handwagen vermodert, Sackkarre hat eh nen Platten, neue Räder kosten soviel wie ein Chinesenmoped - ergo Chinesenmoped kaufen. In der Bucht trotz AMAZON Kommentaren wie "Die Räder stinken gottserbärmlich" für knapp 50 Teuronen ein bis 560kg belastbares Ding gekauft. Kam 3 Tage später an (SIE STINKEN GOTTSERBÄRMLICH!!!), und meine Jüngste wollte das Ding tatsächlich zusammen puzzeln. Erst noch die Kaugummi-Schrott-Schrauben der Asiaboys gegen hiesige Edelstahl-Schrauben und selbstsichernde Muttern getauscht ( :danke: Danke, Bro!!!):
Bild
Bild
Voller Erfolg, das Mädel hat´s drauf! (Von mir kannse das nicht haben - ich hab´s noch!! :sadmin: Gott, Eigenlob stinkt ja noch mehr als die China-Räder :D :D :D :D )
Nee, im Ernst, das hat sie ganz großartig hinbekommen! Und das trotz der besch..... Anleitung, Lupe und Phantasie waren angesagt. RESULTAT: Ein saugeiles Transportvehikel aus grün lackiertem Stahlblech mit ehrlich stabilem Fahrwerk. Zu empfehlen!

Un so haben wir dann gefühlt ca. 120 Tonnen Biber bewegt:
Bild

.....bald geht´s weiter....
Grüße, Harry

_________________
Alles wird gut, viele Grüße, Harry

coquere humanum est!!! :-) - backen ist menschlich!!!
Unser Steinbackofen im Großherzogthum Baden


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 24. Sep 2015, 18:29 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Fr 14. Jun 2013, 10:25
Beiträge: 750
Wohnort: Aalen
Sack und Asche, der Wagen gefällt mir!
Hab mir vor 2 Jahren so eine Karre für hinter den Rasentraktor zu spannen geholt...
war a: viel teurer und b: wasserdicht ....
Das führt dazu, das mir das Teil immer vollregnet :regen: und die Reifen unter der Last platt werden ... :dagegen:
das kann einem bei dem Ding ja nicht passieren!
:pfeifend:

Ansonsten schönes Projekt! Gute Idee erst das Dach zu machen, das ist es egal, wenns mal :regen:

_________________
wohltätig ist des Feuers Macht.......


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 24. Sep 2015, 18:59 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Benutzeravatar

Registriert: Fr 11. Sep 2015, 10:58
Beiträge: 134
Wohnort: Karlsruhe
Tja das mit dem Regen bringt Sägen... oder so ähnlich, stimmt nur hie und da. Bei Chang jedenfalls nicht. 1 Woche stand Chang aus Unachtsamkeit mit dem Hintern im Regen (Chang heißt die grüne Karre. Wir geben unseren Maschinen usw. immer den Namen des Verkäufers, kommt lustig, besonders hier merke ich eine gewisse Situations-Comic.... Chang stand mitm Hintern im Regen :muah: )
Also... Chang stand teilweise im Regen und nun gibt´s ein paar Roststellen am Rennwagenchassis. Aber egal. Zinkspray drauf und A.

Sodele chiao für heute, jetzt geht´s ins Karate.

PS: bin grad heiß aufn Plasmaschneider geworden, irgendwo im Forum gesehen und ein Grill muss auch noch wachsen. Hat jemand ´nen Tipp, was man so an Niedrigpreisgeräten kaufen kann ohne auf den Latz zu fallen - so bis 350 Teuros.

LG Harry

_________________
Alles wird gut, viele Grüße, Harry

coquere humanum est!!! :-) - backen ist menschlich!!!
Unser Steinbackofen im Großherzogthum Baden


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 24. Sep 2015, 20:11 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Nov 2012, 22:17
Beiträge: 813
Makita ist klasse, bin auch Dolmar/Makita Fan.
Und bei der Aussenküche kleckerst du ja auch nicht.

_________________
Gruß

Adrian

_________________________________________________________
Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst da eh nicht lebend raus!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Fr 25. Sep 2015, 05:12 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Benutzeravatar

Registriert: Fr 11. Sep 2015, 10:58
Beiträge: 134
Wohnort: Karlsruhe
und weiter ging´s:
3 Jahre standen ein ganzen Bündel Glasplatten hinter dem Stall an der Wand, die ich von meinem lieben Freund Martin (DANKE, Martin!) für ein "Nichts" an Euros "verschrottet" habe. Verstaubt und zugekackt von den Hühnern standen sie Ihres eigentlichen Wertes ungeachtet sozusagen auf Halde. Kommentar der Chefin: "ob du die wieder klar bekommst?". Nein, ich nicht - aber der Dampfstrahler mit der Drehlanze! Und das Resultat konnte sich sehen lassen:
Bild


Jetzt ging es wieder an weitere Denkarbeit. Regen - was tun, wenn´s regnet. Tropfen lassen über die lange Kante? Nein. Unschick. Eine Dachrinne musste her. 6m am Stück feuerverzinktes Blech direkt vom Dachdeckerladen bekommen. (THANKS A LOT, Mike! Without your kind help it wouldn´t be possible to rise that up!)
Wie bekommste so was heim? So ist das jedenfalls nicht erlaubt - Ich kenne den Typ nicht, der das Auto gefahren hat und das Auto selbst ist mir auch vollkommen unbekannt!!!! :motz:
Bild


Ein weiteres Gerät musste übrigens zwischenzeitlich her. Multitool nennt es die DEnglisch nachquatschende Bevölkerung, ich glaube der eigentliche Name dafür ist Oszillierer. Nach kräftigem Suchen im www stieß ich auf einen weiteren feinen Hersteller: FEIN. Mit dem Ding, das eigentlich nur einen zu wählenden Werkzeugeinsatz (Klinge, Spachtel, Reibe, Säge usw.) regelbar in der Frequenz ganz schnell hin und her bewegt, kann man prima mitten aus dem Holz Elemente herausholen, z. B. beim Montieren der Dachrinnenhalter.
Bild
Bild


Ab und zu schaut mal die schönste Blume des Gartens vorbei: Die Chefin!
Bild

Der Sommer ist voll im Gange, unsere Bananen explodieren förmlich, angefangen hat das vor 3 Jahren mit einer Banane vom Bananenmann Karlsruhe, aber die Dinger "kindeln" (vermehren) granatenmäßig:
Bild

Die ALU-Profile und Dichtungen waren fast so teuer wie die Holzkostruktion :wall:
oben die Dichtung für die Oberseite des Glases, darunter die Unterseitendichtung. Man sieht sehr schön die lange Lippe, die erst durch das Andrücken des oberen ALU-Profils zur Dichtung wird:
Bild
Bild
Bild


Die Montage der Leisten ging los: Jede 2 m mit einer Schraube im Holz verankert, natürlich von Profil zu Profil immer die korrekte Breite einhalten, damit die Glascheiben auch exakt auf den Gummis liegen. Dazu die komplette Strecke von Außenbalken zu Außenbalken messen und gleichmäßig aufteilen, sonst Foulspiel! :-)
Bild

Jetzt, wo die Schienen montiert sind (Glas kommt erst beim Eindecken mit den Bibern drauf), können die Dachlatten (das sind die dünnen, die quer drüber kommen und die Bieber (Ziegel) halten, montiert werden. Je Balkenkontakt eine Schraube! Aber erstmal testen: messen ist ja schön, Herstellerangaben noch schöner, aber trau keinem außer Mutti:
3 Reihen Biber hinlegen...
Bild


...und mit dem Raster dann weitermachen:
Bild
Bild
Bild


`s Wetter wird gut, die Affen klettern!
Bild


"Bond mein Name, James Bond!" :rofl:
Bild

Sieht größer aus, als es ist. Was eine Fotolinse doch lügen kann:
Bild

Über meinen Sohn bin immer wieder erstaunt! Hatte ich auch mal diese Kräfte in jungen Jahren?
Bild

Jetzt wurde es eilig: Der Wetterbericht wurde zudringlich. Nur noch kurze Zeit Sonne, also ran an den Biber:
Bild
Bild

Und der Wetterbericht hatte mal wieder Recht: Pisswetter vom Feinsten.
ABER: Welch ein Luxus: unten offener Boden á la Rübenacker, übersäht mit Holzspänen vom Hobeln und sonstige Bauleichen und grillen im Trockenen. Und sogar dicht bis auf eine Stelle wo es tropft, wenn´s erzmäßig pieselt, muss man nochmal das Dichtband zwischen Bibern und Glasplatten korrigieren.
Bild

.....bald geht´s weiter mit Holzbackofen und Arbeitsfläche....
Grüße, Harry

_________________
Alles wird gut, viele Grüße, Harry

coquere humanum est!!! :-) - backen ist menschlich!!!
Unser Steinbackofen im Großherzogthum Baden


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 127 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de